pressdownloads

Pressesektion des SYNDIKATs

Nachfolgend finden Sie aktuelle Pressemeldungen des SYNDIKATs.

Pressekontakt

E-Mail: JLIB_HTML_CLOAKING
Anschrift: DAS SYNDIKAT e.V., Geschäftsstelle Raimund A. Mader
Ruckstr. 18, 92676 Eschenbach

 

Kategorie "Kurzkrimi"

Auch für 2021 schreibt das SYNDIKAT wieder den GLAUSER in der Kategorie „Kurzkrimi“ aus. Dafür können deutschsprachige Kriminalromane eingereicht werden, die im laufenden Jahr erstmals erschienen sind. 

Der GLAUSER in der Kategorie „Kurzkrimi“ ist mit 1.000 Euro dotiert. 

Kategorie "Roman"

Auch für 2021 schreibt das SYNDIKAT wieder den GLAUSER in der Kategorie „Roman“ aus.
Dafür können deutschsprachige Kriminalromane von Verlagen eingereicht werden, die im laufenden Jahr erstmals erschienen sind. 

Der GLAUSER in der Kategorie "Roman" ist mit 5.000 Euro dotiert.

Kategorie "Debütroman"

Auch für 2021 schreibt das SYNDIKAT wieder den GLAUSER in der Kategorie „Debüt“ aus. Dafür können deutschsprachige Kriminalromane eingereicht werden, die im laufenden Jahr erstmals erschienen sind. 

Der GLAUSER in der Kategorie „Debüt“ ist mit 2.000 Euro dotiert. 

Die Nominierungen in fünf Kategorien 
der GLAUSER-Krimipreise 2020 sowie die diesjährige Preisträgerin des Ehrenglausers stehen fest.

23 Werke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind für die GLAUSER-Preise in den Kategorien Kriminalroman, Krimidebüt und Kurzkrimi sowie Kinder- und Jugendkrimi nominiert. Der Ehrenglauser geht an Bestsellerautorin Nina George. Die in Berlin lebende Schriftstellerin wird für ihr herausragendes Engagement in der Literaturbranche mit dem Ehren-GLAUSER 2020 geehrt. Mit dieser Ehrung soll nicht nur ihr bereits mehrfach preisgekröntes, schriftstellerisches Können ausgezeichnet werden, sondern auch ihr unermüdliches politisches Engagement. 

Glauserpreisträger 2019

Die Glauser-Preise und der Hansjörg Martin Preis 2019 wurden auf der festlichen Gala zum Abschluss der CRIMINALE in Aachen vergeben.

Zum 33. Mal bildete die Verleihung der Krimipreise der Autoren den Höhepunkt und zugleich den festlichen Abschluss der CRIMINALE 2019. Europas größtes deutschsprachiges Krimifest gastierte vom 10. bis 13. April in Aachen. In einer abwechslungsreichen und unterhaltsamen Show präsentierten die beiden Moderatoren Sandra Lüpkes und Ralf Kamp  die Nominierten und diesjährigen Preisträger in den Kategorien Glauser-Preis für den besten Kriminalroman, den besten Dabütroman, den besten Kurzkrimi, sowie den Hansjörg Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi.

Hochspannung in Aachen - bald geht es los
Benefizlesung mit Klaus-Peter Wolf / Höchstdotierte Krimi-Preise werden vergeben

Aachen. Mörderisch gute und spannende Unterhaltung verspricht die „CRIMINALE“, das größte Festival des deutschsprachigen Krimis, vom 10. bis 13. April in Aachen. An die 250 Krimiautorinnen und -autoren des „SYNDIKATS“ aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, dazu Verleger und Lektoren, Blogger, Juroren, Polizeiermittler, Buchhändler und Kritiker versammeln sich in dieser geschichtsträchtigen Stadt, um sich über neueste Tendenzen des Genres zu informieren und auszutauschen und in mehr als 40 öffentlichen Veranstaltungen ihr Publikum zu begeistern. Darüber hinaus kommt auch die Kulturpolitik nicht zu kurz.