In Silberbrunn rumort es - und das nicht nur tief im Berg drinnen, sondern auch unter dem Deckmantel der friedlichen Idylle des ländlichen Feriendorfes. Mysteriöse Drohbriefe versetzen die honorablen Mitglieder des Gemeinderates in Unruhe, mühsam wird der Schein der Alltäglichkeit gewahrt. Als man dann schließlich am Morgen nach dem Dorffest die Leiche eines Gemeinderatmitglieds findet, ist die Betroffenheit groß. Und dann stürzt auch noch der Steinmugl - ein Ausläufer des Silberbergs - ins Tal und bald stellt sich heraus, dass dieser Bergsturz keine Laune der Natur war, sondern von Menschenhand nachgeholfen wurde. Verstärkung aus der Stadt ist für die Dorfgendarmen also dringend von Nöten. Keine leichte Aufgabe für Inspektor Kammerlander, der auf eine Mauer des Schweigens und Misstrauens stößt, aber dennoch bald entdeckt, dass die Spuren in die Vergangenheit führen zum mysteriösen Todesfall eines jungen Mädchens ... Inspektor Harald Kammerlander, ein Ermittler der alten Schule, lös t seinen ersten Fall in der weststeirischen Provinz mit Hausverstand, Menschenkenntnis und Bravour.