In einem Schweizer Dorf sind eines Morgens alle Türen bis auf sieben mit Zeichen aus Katzenblut bemalt. Kurz darauf wird eine grausam verstümmelte Leiche gefunden, und ein Zwillingspaar verschwindet spurlos. An der Seite seines Freundes und Kollegen Kommissar Serge Michel begibt sich Simon Tanner auf die Spur des Rätsels und begreift allmählich, welch Abgrund aus Missgunst, Ränkespielen und lang unterdrückten blutigen Geheimnissen sich hinter der idyllischen Dorfkulisse auftut. Bis die erstaunlichen Kenntnisse eines Anagrammisten, eine Exkursion in das alte Testament und die Erwähnung einer selten gewordenen Apfelsorte Tanner auf die Spur einer längst vergessenen Gewalttat führen, die fatale Auswirkungen hat bis in die Gegenwart ...