Freitag, 17. April 2020

Plotdramaturgie Heldenreise - Die Geschichte einer „Heil-Werdung“

Vortrag von Elke Pistor (Autorin, Gründerin der Schreibschule SKRIVA)

Uhrzeit: 14:30 - 16:00 Uhr

Hinterbühne
Hildesheimer Str. 39 a
30169 Hannover

Mitte des letzten Jahrhunderts entdeckte der Psychologe C.G. Jung die kulturübergreifende Ähnlichkeit in den psychischen Grundlagen aller Menschen. Er nannte dieses auf gleichen Traummotiven, Mythen und Märchen beruhende Prinzip das ‚kollektives Unbewusste‘. Immer wieder kehrende Figurentypen, die Archetypen, beschreiben und begleiten die ‚Ich-Werdung‘ des Einzelnen. Die Plotmethode Heldenreise greift auf diese Entwicklungsstufen und auf das kollektive Unbewusste des Lesers zurück. Dabei beschreibt die Heldenreise nicht die Reise eines Helden an einen Ort, sondern das Suchen und Finden der eigenen Persönlichkeit. Elke Pistor stellt vor, welche Schritte Autor*innen dabei in ihrer Geschichte gehen sollten, um nicht nur ihre Romanfiguren auf dieser Reise zu begleiten.

Mit: Elke Pistor (Autorin, Gründerin der Schreibschule SKRIVA)