Leonie Scotti von Longear Yard, die berühmte Privatdetektivin, ermittelt wieder unkonventionell und feinsinnig. Mit ihrem Biedermeiersessel und ihrer Ente "Ducky Duck" löst sie "Vertrackte Fälle". Ihr Ohrensessel und ihr Nachtsichtgerät, vor allem aber ihr wacher Geist sind immer im EinsatzNeue Schauplätze, neue Verbrechen, neues Lesevergnügen!Ein amüsantes, unterhaltsames Buch, nicht nur für junge und alte Niederrheiner. Kundenrezension (amazon)
  3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich: Endlich, der zweite Band, eine Steigerung!!!, 29. Dez. 2004
Von  Maria Lisa R. (Niederrhein) - alle meine Rezensionen ansehen
Endlich, ich habe so darauf gehofft, dass es bald eine Fortsetzung von " Leonie Scotti von Longear Yard - Extreme Fälle, Teil I " geben würde. Und mein Traum hat sich erfüllt! Trotzdem kann man es auch lesen, ohne den ersten Band zu kennen, denn die Geschichten sind alle in sich abgeschlossen, obwohl aber eine Entwicklung der Hauptheldin erkennbar ist. Der zweite Band ist sogar noch besser, als der erste Teil! Noch mehr Spannung, noch mehr Witz und man kann sich wirklich sehr gut in die jeweiligen Kurzgeschichten hineinversetzen! So etwas schätze ich an einem Buch sehr! Ich bin gespannt darauf, ob man später weitere Bücher von der jungen Autorin lesen kann, denn es bereitet mir sehr viel Freude, sie zu lesen!!! In den Kurzgeschichten geht es wieder um die junge Privatdetektivin Leonie Scotti, die mit ihrem Ohrensessel, ihrem Dackel und ihrer Friesenstute skurrile und irrwitzige Fälle erlebt und alles hier am Niederrhein. Das Buch ist geeignet für junge und alte Niederrheiner und einfach super witzig! Wie man hört, arbeitet die Autorin auch noch an thematisch anderen Romanen, bin schon mal gespannt!! Ich kann auf jeden Fall alle bisher erschienenen " Leonie Scotti von Longear Yard " Bücher nur weiterempfehlen!