Von einem ominösen Anrufer zu einer einsamen Stelle am Kanal gelockt, hört der Chemiker Dr. Schwientzik plötzlich ein Klicken im Gebüsch. Als er kurz darauf niedergeschlagen wird, hält er den Anschlag für einen missglückten Mordversuch. Anselm Becker, Kommissar bei der Kripo Dortmund, und seine neue Kollegin Sibel Dogan kümmern sich um den Fall. Während sie noch ermitteln werden im Dortmunder Raum zwei Frauen brutal ermordet. Rasches Handeln ist gefragt, um die Mordserie so schnell wie möglich zu beenden. Handelt es sich um die Taten eines Wahnsinnigen? Oder folgen die Morde einem Plan? Ausgerechnet von einem Mönch erhält der Kirchenkritiker Anselm Becker  entscheidende Hinweise für seine Ermittlungen.

Mit atemloser Spannung erzählt Heinrich Peuckmann eine Geschichte von höchster Aktualität.