Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Der Fährmann" von Isabell Valentin, das vom Ulrich Burger Verlag
für den Preis der Autoren in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.

Als sich Damian Johansson nach Saarbrücken in die Mordkommission versetzen lässt, geht er damit ein großes Risiko ein. Denn sein neuer Vorgesetzter, Kriminalhauptkommissar Aaron Breuer, ist einer der wenigen Menschen, die das dunkelste Geheimnis in Damians Leben kennen. Ein Geheimnis, welches seiner Karriere bei der Polizei ein jähes Ende bereiten könnte und nur darauf wartet, ihn erneut in den Abgrund zu ziehen. Schon der erste gemeinsame Fall verlangt Damian und Breuer einiges ab: Beim Staatstheater wird ein älterer Mann ermordet. Seine Leiche liegt in einem aufgemalten Fragezeichen und seine Augen sind mit Münzen bedeckt. Die eingeritzte römische Eins auf der Brust des Opfers lässt das schlimmste befürchten. Sie ermitteln gegen die Zeit, denn der Fährmann hat mit dem Morden erst angefangen.