Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Weihertod" von Tove Simpfendörfer, das vom GMEINER-Verlag
für den Preis der Autoren in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.

Spätsommer in Oberschwaben: Fünf Frauen und ein Mann feiern am Weiher den Abschluss einer Bergtour. Am nächsten Morgen wird Hobby-Bergführer Harty Zwerger, Chef einer Bank, tot am Ufer gefunden. Könnte die Zwangsräumung, die Zwerger vor sechs Wochen durchführen ließ, ein Motiv sein?

Damals wurde der Bauer Wilhelm Gotterbarm enteignet und in die Psychiatrie eingewiesen. Einen Tag vor dem Mord wurde Gotterbarm jedoch wieder entlassen und verschwand spurlos - genau wie sein Neffe, der als Waffennarr gilt.