Ein Serienmörder macht Jagd auf junge Frauen. Und seine scheinbar willkürlich gewählten Opfer sind im Tod so schön wie nie zuvor. Wie Flore aus Bad Urach, die er als Schneewittchen inszeniert weiß wie Schnee, schwarz wie Ebenholz und rot wie Blut. Als der "Totenschöpfer" am Körper seines jüngsten Opfers eine Spur hinterlässt, holt der Stuttgarter Hauptkommissar Konstantin Marks die forensische Psychologin Katharina Zimmermann ins Ermittlungsteam. Für die beiden beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn die Abstände zwischen den Morden werden immer kürzer. Katharina versucht, sich in die kranke Vorstellungswelt des Täters hineinzuversetzen und es gelingt ihr, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Doch dann gerät sie selbst in die Fänge des fanatischen Mörders, der in ihr den krönenden Abschluss seiner Kollektion sieht. Hauptkommissar Marks muss plötzlich nicht nur einen Serienkiller finden, sondern auch um das Leben seiner Kollegin kämpfen, die ihm mehr bedeutet, als er zugeben möchte ...