“Bestimmten Leuten kommt man besser gar nicht erst in die Quere – denn denen kommt man gerade richtig! Spätestens nach der Lektüre dieser ,mordsfidelen’ Geschichten ist man gewarnt vor windigen Werbeprofis, nachtragenden Stararchitekten und anderen manipulativen Zeitgenossen. Denn je charmanter desto hinterhältiger, aber – dem Autor sei Dank – immer zum großen Vergnügen für den Leser. Am Ende obsiegt nicht das Gute über das Böse oder umgekehrt, sondern stets die Pointe über die Moral.” (Klappentext)