Sonntag, 08. Dezember 2019

KRIMITAG Solothurn

Krimiautorinnen und -autoren gegen Gewalt

Uhrzeit: 10:30 Uhr

Hotel la Couronne
Hauptgasse 64
4500 Solothurn

Es lesen zu Gunsten der Stiftung Frauenhaus Aargau-Soloturn:

 

Sabina Altermatt, Barbara Saladin, Ina Haller, Nicole Bachmann, Isabel Morf, Sanela Egli

Moderation: Christof Gasser

Sabina Altermatt

Sabina Altermatt (*1966) ist in Chur (Schweiz) geboren und aufgewachsen. Sie studierte Staatswissenschaften an der Hochschule St. Gallen. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in Zürich und im Glarnerland. Sie schreibt Kolumnen, Kurzgeschichten, Hörspiele, Kinder- und Bilderbücher sowie Kriminalromane und Romane. Für ihr literarisches Schaffen erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien.

Sabina Altermatt
© Philipp Baer

Nicole Bachmann

Nicole Bachmann, geb. 1964 in Basel, ist seit 20 Jahren in der Gesundheitsforschung, Sozialepidemiologie und Evaluation tätig. Sie studierte Klinische Psychologie und Sozialarbeit an der Universität Fribourg und erhielt den Doktortitel für Gesundheitspsychologie der Universität Zürich im Jahr 2000. 2008 erschien ihr erster Kriminalroman „Doppelblind“. Der zweite Band aus der Reihe mit Lou Beck "Inzidenz" erschien im Februar 2011, der dritte Band "Exponiert" im August 2015. Erstmals schreibt sie ein Hörspiel, das vom Radio SRF1 im Jahr 2017 ausgestrahlt wird.
Sie lebt mit ihren beiden Töchtern und ihrem Lebenspartner in Köniz bei Bern.

Nicole Bachmann

Sanela Egli

Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Ostschweiz. Ihre kroatischen Wurzeln lässt sie gerne in ihren Romanen einfliessen, so spielen seit 2018 die meisten Romane zum Grossteil im Land der tausend Inseln.

Im Endzeitdrama Detox, mit Schauspieler Michael Metz in der Hauptrolle, war sie als Autorin tätig.

Am 21. Dezember 2018 geht Sanela Egli neue Wege und veröffentlich in einem Verlagsblog immer freitags ein neues Kapitel ihres Thrillers RACHETRÄUME. Am Ende wird der Roman als Buch im Handel erscheinen.

Sanela Egli

Christof Gasser

Geboren am 15.9.1960 in Zuchwil bei Solothurn. Ausbildung als Exportfachmann und Betriebsökonom. Langjährige Tätigkeit in der Uhrenindustrie in verschiedenen Kaderfunktionen; mehrere Jahre als Leiter eines Produktionsbetriebes in Asien (Thailand, Malaysia). Heute arbeitet er als selbständiger Autor und schreibt neben seinen Romanen auch Kurzgeschichten und verfasst Kolumnen. Er lebt mit seiner Frau in der Nähe von Solothurn. Seine Romane mit dem Solothurner Ermittlerduo Dominik Dornach und Angela Casagrande sowie die Serie mit der Journalistin Cora Johannis belegen regelmässig Spitzenplätze auf den Schweizer Bestsellerlisten.

Ina Haller

Ina Haller lebt mit ihrer Familie im Kanton Aargau, Schweiz. Nach dem Abitur studierte sie Geologie. Seit der Geburt ihrer drei Kinder ist sie »Vollzeit-Familienmanagerin« und Autorin. Zu ihrem Repertoire gehören Kriminalromane sowie Kurz- und Kindergeschichten.

Ina Haller

Isabel Morf

Geboren 1957 in Somvix im Kanton Graubünden, absolvierte ein Germanistikstudium in Zürich und Wien. Sie arbeitete in Zürich als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und Sachbuchverlage. Heute ist sie in Bern als Redaktorin für das Parlament tätig. Nach Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und der Buchpublikation „Frauen im kulturellen Leben der Schweiz“ gab sie mit dem Roman „Schrottreif“ 2009 ihr Debüt als Krimiautorin. Im Februar 2011 erschien ihr zweiter Krimi "Satzfetzen". Der dritte Krimi, "Katzenbach" erscheint im Juli 2012.

Isabel Morf
© Stefan Jäggi

Barbara Saladin

Barbara Saladin wurde an einem Freitag, dem 13. im Jahr 1976 geboren und lebt in einem kleinen Dorf im Oberbaselbiet/Schweiz, wo sie als freie Journalistin, Autorin und Texterin arbeitet. Bisher veröffentlichte sie unter anderem mehrere kurze und lange Krimis, ein Sachbuch sowie zahlreiche Kurzgeschichten. Bei einem Abstecher in die Welt der bewegten Bilder schrieb sie ein Drehbuch und war Projektleiterin des Schweizer Kinofilms "Welthund".
Während des Stipendiums "Tatort Töwerland" auf Juist im Jahr 2008 lernte sie die Ostfriesischen Inseln kennen. Seither liebt sie sowohl Wellen, Watt und Weite der Nordseeküste als auch die Wälder und Weiden der Schweizer Jurahügel und ist literarisch gesehen an beiden Orten zuhause.
2017 erhielt sie den Kantonalbankpreis BL in der Sparte Kultur.

Barbara Saladin