Mord am heiligen Ort
Steffen Hunder

Hummelshain Verlag

Taschenbuch

ISBN 978-3-9433-2235-4

12,– € [D], 12,40 € [A]
Kevelaer. Als die 19-jährige Yvonne ihre Sorgen über das seltsame Verhalten ihres Freunds der 72-jährigen Mitpilgerin Irmgard anvertraut, ahnt sie nicht, welches Unheil sie damit heraufbeschwört. Kurze Zeit später sitzt eine Leiche im Beichtstuhl der Wallfahrtskirche.

Fröndenberg. Eine Beerdigung führt zwei Kirchengemeinden zusammen. Doch die Tote im Sarg bleibt nicht die einzige Leiche ...

Winningen. Der Ritualmord eines Hexenkults hält die Polizei in Atem. In einem Großeinsatz sucht sie nach einem weiteren verschwundenen Mitglied des Hexenzirkels, dem möglichen nächsten Opfer.

Wormbach. Nach einem Mord ist die Soldatenbibel des Opfers unauffindbar. Welche Geheimnisse aus der Vergangenheit wurden darin niedergeschrieben, und wer geht für ihre Bewahrung über Leichen?

Diese Kurzkrimisammlung des Pfarrers und Schriftstellers Steffen Hunder enthält acht Krimis sowie zwei Predigttexte, die sich mit biblischen Mördern befassen.
Steffen Hunder

Steffen Hunder

Geboren am 16.2.1957 in Waldheim; aufgewachsen in Erkrath bei Düsseldorf; 1976 Abitur am Erkrather Gymnasium; 1976-1982 Studium der Evangelischen Theologie und Geschichte an den Universitäten in Bonn und Göttingen; 1982-84 Vikar an der St. Jacobi-Kirche in Göttingen; seit 1985 Pfarrer an der Kreuzeskirche in Essen; seit 1982 verheiratet mit Gudrun Weßling-Hunder; sechs gemeinsame Kinder. Seit 2000 Mitglied im Syndikat.