Auf die harte Tour
Klaus Stickelbroeck

Auf die harte Tour

KBV 2013

Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783942446372
9,50 € [D], 9,80 € [A]
     
Hartmann steckt knietief in Schwierigkeiten. Der smarte Düsseldorfer Privatdetektiv muss diesmal einstecken. Aber so richtig!
Eine von seinen raren Visitenkarten steckt in der Jackentasche der blonden Frau, die in einem Hinterhof erschossen aufgefunden wird. Hartmann kann sich vage erinnern, dass sie ihn in seinem Büro aufgesucht hat. An mehr kann er sich beim besten Willen nicht erinnern. Wer war die Frau? Hätte er ihr helfen können? Würde sie dann noch leben? Sein schlechtes Gewissen lässt ihm keine Ruhe, und als er sich auf die Suche nach den Hintergründen macht, ahnt er nicht, in was für ein Wespennest er dabei sticht. Dass ihm eine gemeinhin als recht gewalttätig bekannte Rockergruppe auf den Fersen ist, macht die Mörderjagd nicht einfacher.
Regenrinnen-Rita hält die Augen offen, der große, breite Jonny beweist sich wieder als schwarzer Fels in der Brandung, Drogenkumpel Angie steht kriminell-hilfreich zur Seite und zu Hartmanns Füßen knurrt ein Rottweiler namens Ozzy.
Hartmanns vierter Fall ist sein härtester. Und ob er ihn überlebt … ist noch nicht raus.
Klaus Stickelbroeck
© Theo Broere

Klaus Stickelbroeck

wurde 1963 in Anrath geboren. Er lebt in Kerken am Niederrhein und arbeitet als Polizeibeamter in Düsseldorf. Seinen ersten Kurzkrimi veröffentlichte er im Jahr 2000. Seitdem erschienen mehrere Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien. „Fieses Foul“ (2007) ist sein erster Kriminalroman, dem 2008 "Kalte Blicke", wieder mit dem Privatdetektiv Hartmann, folgte.
Zusammen mit fünf Kollegen seiner Dienstgruppe als Team schreibt er unter dem Namen "Krimi-Cops" Kriminalromane, von denen bisher "Stückwerk" (2008) und "Teufelshaken" (2009) erschienen sind.
Ein weiterer Hartmann-Krimi "Fischfutter" erschien im Mai 2010 und ist in diesem Jahr für den Friedrich-Glauser-Preis 2011 nominiert.