Ich suchte das Glück und fand die Zufriedenheit
Hans-Otto Thomashoff

Ich suchte das Glück und fand die Zufriedenheit

Eine spannende Reise in die Welt von Gehirn und Psyche

Ariston

Broschur
Oktober 2014
sofort lieferbar
ISBN 9783424201048
19,99 € [D], 20,60 € [A] , SFr. 28,90 [CH]
     
Warum Zufriedenheit das neue Glück ist

Alle Menschen wollen glücklich sein. Und sitzen dabei einem Irrglauben auf: Nicht Glück macht glücklich, sondern Zufriedenheit.

Der Zufriedenheit haftet etwas Unspektakuläres an. Und doch ist sie für ein gelingendes Leben viel bedeutsamer als das Glück. Glück ist flüchtig, Zufriedenheit beständig – das bestätigen Alltagserfahrung und Hirnforschung.

Hans-Otto Thomashoff verknüpft die Erkenntnisse von Psychologie, Psychoanalyse und Neurobiologie und entwirft ein vielschichtiges und unterhaltsam präsentiertes Panorama von der Funktionsweise unseres Gehirns und der von ihm erschaffenen Psyche.

Fallgeschichten und Anekdoten sowie konkrete Handlungsempfehlungen für ein zufriedenes Leben ergänzen das Buch.

Hans-Otto Thomashoff

Hans-Otto Thomashoff

Hans-Otto Thomashoff ist Psychiater und Kunsthistoriker und arbeitet als Psychoanalytiker (Wiener Psychoanalytische Vereinigung) und Psychotherapeut in eigener Praxis in Wien. Zahlreiche Vorträge und
Veröffentlichungen zu psychodynamischen Verstehenszugängen von Kunst und
Kreativität. Er ist Präsident der Sektion für Kunst und Psychiatrie des Weltpsychiaterverbandes, Ausstellungskurator („Psyche und Kunst“ und
andere), Übersetzer psychoanalytischer Fachliteratur („Handbuch der
Borderline-Störungen“) und als freier Schriftsteller Autor von
Sachbüchern („Die gute Kraft des Bösen“) sowie der Inspektor Federer-
Kriminalromane („Keiner sah den anderen“, „Die Notizen des Doktor
Freud“, „Verrückten glaubt man nicht“).