Tödliche Häppchen
Anne Grießer, Ulrike Blatter

Tödliche Häppchen

Eine kulinarische Krimi-Sammlung aus Nordbaden

verlag regionalkultur

Taschenbuch
Oktober 2011
sofort lieferbar
ISBN 9783897356887
11,90 € [D], 12,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Feinsinnig ausgetüftelte Morde und raffinierte Rezepte gehören zusammen wie Hühnerbrust und Gänsehaut – und im lieblichen Nordbaden ist längst nicht alles so idyllisch wie es scheint. Hier wird geliebt, gehasst, gesotten und gemordet, und so manch einer wird die Nachspeise nicht erleben.

15 spannende Kurzkrimis aus der Feder von 15 Krimiautorinnen der Region, alles Mörderische Schwestern mit einem Faible für Mord und Kulinarisches. Jede Krimilady hat ein typisch nordbadisches Gericht in den Mittelpunkt der Handlung gestellt, dazu gibt’s die passenden Rezepte aus den Küchen bekannter regionaler Restaurants zum Nachkochen.

Lassen Sie sich unsere Morde auf der Zunge zergehen.

Mörderische Schwestern und ihre Kriminalgeschichten gibt es übrigens überall im deutschsprachigen Europa – nicht nur in Baden.

mit Rezepten zum Nachkochen

www.moerderische-schwestern.eu
Anne Grießer

Anne Grießer

geboren 1967 in Walldürn, studierte Bibliothekswesen, Ethnologie, Volkskunde und Literaturwissenschaft in Stuttgart, Freiburg und Köln. Nach einigen Ausflügen in die seriöse Berufswelt lebt sie heute ihre kriminelle Ader auf dem Papier und auf der Bühne aus. Als Autorin (Kurzgeschichte, Roman, Hörspiel, Theater), Herausgeberin und Krimi-Entertainerin schwingt sie in Freiburg die Feder und so manches blutige Theaterrequisit. Sie veranstaltet u.a. interaktive Wein- und Bierkrimis, Dunkel-Dinners a la crime, Badewannen-Lesungen und Krimiwanderungen im Schwarzwald.

Ulrike Blatter
© Blatter

Ulrike Blatter

Von der Rechtsmedizin zum Krimi.

Von der Sozialpsychiatrie zum Gesellschaftsroman.

Ulrike Blatter weiß, wovon sie schreibt - aber sie kann auch anders: als gebürtige Kölnerin hat sie nämlich einen siebten Sinn für (schwarzen) Humor; auch wenn sie mittlerweile im badischen Exil lebt.

.

Ulrike Blatter ist Ärztin mit therapeutischer Weiterbildung. Sie promovierte in Rechtsmedizin und arbeitete bis 2010 als Ärztin, u.a. mit jungen Menschen mit sozialen und psychischen Problemen. Diese Arbeit setzt sie auch heute noch ehrenamtlich fort. Seit 2010 arbeitet sie hauptberuflich als freie Autorin. Mittlerweile sind mehrere Romane in Publikumsverlagen erschienen; daneben einige Kurzgeschichtenbände sowie Texte in diversen Anthologien. Ulrike Blatter lebt mit ihrer Familie im Hegau. Wenn sie nicht schreibt, unternimmt sie gemeinsam mit ihrem Mann lange Radreisen durch Europa.

.

Homepage: https://www.ulrike-blatter.de/

Facebook: https://www.facebook.com/UlrikeBlatterAutorin/

Instagram: @ulrikeblatter.autorin

Reiseblog: ulrikeblatterblog.wordpress.com/category/weltweit/

.

2018 erhielt Ulrike Blatter für die Arbeit am Roman „Töchter des Todes“ ein mit 3000 € dotiertes dreimonatiges Arbeits- und Residenzstipendium des Förderkreises “Kreatives Eisenbach”. Seit 2005 erhielt sie dreimal ein Arbeitsstipendium des Förderkreises Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg 2012 Anerkennungspreis für literarisches Schaffen des Kulturförderkreises Hegau Singen.

Ulrike Blatter ist Mitglied im “Verband deutscher Schriftsteller”, bei den “Mörderischen Schwestern” und im “Syndikat”.

Termine

Wann Was Wo
17. Apr 20
18:30 Uhr
Die lange Nacht des Verbrechens: "Dolch und Degen II"
Das großes Quickie-Lesungs-Event auf der CRIMINALE 2020
Gewerbepark Alter Schlachthof Hannover
30173 Hannover
17. Apr 20
20:00 Uhr
Die lange Nacht des Verbrechens: "Lecker killen I"
Das großes Quickie-Lesungs-Event auf der CRIMINALE 2020
Eisfabrik
30171 Hannover