Sagenreiseführer Oberösterreich
Erich Weidinger

Sagenreiseführer Oberösterreich

Ausflüge zu geheimnisvollen Plätzen

KRAL

Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783990246481
9,95 € [D], 9,95 € [A]
     
Vom Mühlviertel bis ins tiefe Salzkammergut: Jede Region hat ihre Mythen, die mit bestimmten geheimnisumwitterten Orten in Verbindung stehen. Autor Erich Weidinger und Fotograf Michael Maritsch reisten mit Auto, Seilbahn und auf Wanderschuhen quer durch Oberösterreich und suchten jene Plätze auf, die in Verbindung mit der heimischen Sagenwelt stehen. Der Freizeitbegleiter der besonderen Art lässt den Leser in eine vergangene Welt eintauchen und nimmt zugleich unmittelbaren Bezug zur Gegenwart auf. Ausflügler und Wanderer lernen ihre Umgebung ebenso mit anderen Augen zu sehen wie Schüler, deren Lehrer dem Wandertag mit den Geschichten aus diesem Buch eine neue Note geben können. Aus dem Inhalt Die Nixe Adhara und die Farben des Attersees Die Wunderheilungen von Bad Leonfelden Die Prophezeiungen des Schwarze Mönchs im Strudengau Der Riese, der am Krippenstein die Almen zum Verschwinden brachte Die Riesin auf dem Stadtturm von Enns Der heilige Wolfgang und die Versuchungen des Teufels Der tanzende Teufel von Maria Trost Das bärtige Mädchen auf dem Kreuz der Martinskirche zu Linz Der ermordete Abt von Oberwang Der Tod des heiligen Wolfgang in Pupping Der Teufel und die Müllerin an der Großen Mühl Der Teufelsdamm im Thurytal bei Freistadt Das Ritterturnier in Linz
Erich Weidinger

Erich Weidinger

Weidinger Erich (geb.1964) wuchs am Attersee /Oberösterreich auf. Nach einer Lehre, einer pädagogischen Ausbildung und einigen Berufsjahren in Linz und Vorarlberg wandte er sich in seiner Heimat dem Buchhandel und dem Verfassen von Büchern zu. Neben einigen regionalen Sagenbüchern, Beiträgen in verschiedenen Publikationen, war er Herausgeber verschiedener Krimianthologien für Erwachsene (Mords-Bescherung3) und für Kinder und Jugendlichen (zuletzt „Schlauer als die Angst“ Obelisk Verlag)  - weiters ein Theaterstück "Nachbarleider" zusammen mit Beate Maxian - Uraufführung 7.August 2014. Im Oktober 2015 erschien sein erster Kriminalroman "Seelenfriede" - 2017 ein semidokumentarisches Buch über Gustav Klimt "Grüße Gustav" im Gmeiner Verlag.  Mit dem österr. Obelisk Verlag hat er 2019 einen Kurzkrimi-Schreibwettbewerb für österr. PflichtschülerInnen ausgeschrieben.