Ein gutes Alibi
Daniela Schwaner

Ein gutes Alibi

Krimi Bergisches Land

Bergischer Verlag

Taschenbuch
1., Aufl. 2016, März 2016
sofort lieferbar
ISBN 9783945763100
11,– € [D], 11,40 € [A]
     
Als Karl Goebel tot im Amtszimmer der Grundschule Beyenburg gefunden wird, ist niemand traurig. Der Schulleiter war wohl das, was man im Bergischen einen fiesen Möpp nennt. Er hatte es sich mit allen verscherzt – und nun hat ihn jemand mit dem großen Silberpokal des Sparkassen-Cups ins Jenseits befördert, bevor es sein Hirntumor tun konnte. Kriminalhauptkommissar Carsten Kantner stößt bei seinen Ermittlungen auf zahlreiche Gestalten, die alle ein Motiv hätten oder sich sonst wie verdächtig machen. Und wie passt die einen Tag später ermordete Lehrerin derselben Schule ins Bild? Gar nicht so einfach, in dem Dickicht illegaler Geschäfte eine heiße Spur zu finden. Zu alledem stellt seine Schwester, ihres Zeichens Miss-Marple-Fan und Frau des Konrektors, der den Schulleiter gefunden hat, eigene Nachforschungen an und begibt sich dabei in große Gefahr.
Daniela Schwaner

Daniela Schwaner

Geboren 1971, in Wuppertal aufgewachsen und zur Schule gegangen. Ab 1991 Studium der Anglistik/Amerikanistik/Germanistik an der BUGH Wuppertal.

Als Kind mit morbider Fantasie entdeckte sie schon früh ihre Vorliebe für alles Kriminelle – natürlich rein literarisch. So schloss sie sich an der Uni dem After Twelve Crime Fiction Club an, wo sie kriminalistische Kurzgeschichten in englischer Sprache verfasste. In ihrer Magisterarbeit mit dem Titel „Mord ist ihr Metier“ setzte sie sich mit dem englischen Detektivroman auseinander.

Während der Studienzeit war sie Mitglied einer Theatergruppe, mit der sie Auftritte in Wuppertal und London hatte.

2016 erschien ihr erster Krimi „Ein gutes Alibi“. Mit „Der Tote in der Buchhandlung“ folgte im Frühjahr 2017 der zweite Teil rund um das Ermittlergespann wider Willen, Hauptkommissar Carsten Kantner und Krimibuchhändlerin Sophie Liebermann.