Ostfriesische Verhältnisse
Peter Gerdes

Ostfriesische Verhältnisse

Kriminalroman

Leda-Verlag, 2009

sofort lieferbar
ISBN 9783864120770
11,– € [D], 11,40 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
In der Altstadt von Leer wird ein Kaufhaus-Erbe vom fahrenden Motorrad aus angeschossen. Wenige Meter entfernt stirbt ein junger Mann einen blutigen Tod; an einer Wand seiner Wohnung steht die Schwert-Sure aus dem Koran geschrieben, die allen Ungläubigen den Tod verheißt. Mitglieder seiner Wohngemeinschaft sind verschwunden. Einer taucht als Terrorist im Irak wieder auf, einer steht auf der Besatzungsliste der Emssturm, die in der Nordsee sinkt; er war aber gar nicht an Bord. Was ist hier los, denkt Hauptkommissar Stahnke, hat die Globalisierung des Verbrechens Ostfriesland erreicht? Und droht womöglich ein Bombenattentat auf den Gallimarkt?
Letztlich laufen alle Fäden in den Händen weniger Menschen zusammen. Und Stahnke erkennt, dass er es mit durch und durch ostfriesischen Verhältnissen zu tun hat.
Peter Gerdes

Peter Gerdes

geboren 1955 in Emden, lebt in Leer (Ostfriesland). Studium der Germanistik und Anglistik, anschließend als Journalist und Lehrer tätig. Literarische Anfänge Ende der 70er Jahre; schreibt seit 1995 vor allem Kriminalliteratur und betätigt sich als Herausgeber. Seit 1999 Leiter der Ostfriesischen Krimitage.
Kriminalromane: Ein anderes Blatt; Thors Hammer; Ebbe und Blut; Der Tod läuft mit; Fürchte die Dunkelheit; Solo für Sopran (auch als Hörbuch); Der siebte Schlüssel (2007); Sand und Asche (2009); Wut und Wellen (2010); Zorn und Zärtlichkeit (2011, alle als Leda-TB und Leda-E-Book erhältlich). Storybände: Das Mordsschiff (vergriffen); Stahnke und der Spökenkieker; Kurz und schmerzlos (2011). Zahlreiche Anthologie-Beiträge und Herausgaben, v.a. "Mordkompott"-Reihe.