Unsere Ems

Unsere Ems

Ein Lesebuch vom Leben am und im Fluss

Leda-Verlag, 2009

Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783939689225
9,90 € [D], 10,20 € [A]
     
„Ständiges Ausbaggern, Verschlammung, Versalzung, reißende Strömung (erst vor kurzem ist ein kleiner Junge beim Spielen an der Knock in Emden von der Strömung mitgerissen worden und ertrunken!), Abriss der Jann-Berghaus-Brücke und Stauwerksbau auf Kosten der Allgemeinheit. Den Menschen am Fluss reicht es und endlich werden sie auch laut“, begründet Verlegerin Heike Gerdes ihre Entscheidung, sich gemeinsam mit ihrem Mann, dem Krimiautor Peter Gerdes, für die Ems zu engagieren.
Mit dem Leben an, auf und in der Ems beschäftigen sich die literarischen Beiträge von fast 30 Autorinnen und Autoren. Da es keine Genrebeschränkung gab, ist die Vielfalt der texte groß: Vom Märchen bis zum Krimi, von der Ballade bis zur Satire, von Sciencefiction bis Fantasy ist alles dabei. Ein Euro von jedem verkauften Buch wird der Bürgerinitiative IG Rettet die Ems gespendet. Auch die Autoren verzichten dafür auf einen Teil ihres Honorars.
Peter Gerdes

Peter Gerdes

Gebürtiger Ostfriese. Germanist, Anglist, Lehrer, Journalist, Tageszeitungsredakteur. 

Autor von bislang 18 Kriminalromanen, zahlreichen Kurzgeschichten, einem Sciencefiction-Roman. 

Seine Krimis „Der Etappenmörder“, „Fürchte die Dunkelheit“ und „Der siebte Schlüssel“ wurden für den Literaturpreis „Das neue Buch“ nominiert.  Zuletzt erschienen: "Hetzwerk" (2021), "Verrat verjährt nicht" (2021), "Oldenburger Kohlkönig" (2022)

Seit 1999 ehrenamtlicher Initiator und Organisator des alle zwei Jahre stattfindenden Literaturfestivals "Ostfriesische Krimitage".

Seit 2018 zuständig für das Festival des SYNDIKAT e.V., die CRIMINALE.