Himbeerschlag
Helmut Freiherr von Scheurl-Defersdorf

Himbeerschlag

Januar 2001
sofort lieferbar
ISBN 9783938340530
11,80 € [D]
     

Bernd Breunecke hat den möglichen Wechsel zur Kantonspolizei St. Gallen im Visier. Sein Chef Egon Schneider zielt die vorzeitige Pensionierung an. Aber die mysteriöse Explosion einer Biogasanlage in Lippertsreute und ein Bootsunfall bei Nussdorf machen ihnen einen Strich durch die Rechnung. Sie müssen ermitteln und stoßen dabei auf  wenig legale Transfermöglichkeiten, die es am Bodensee eigentlich nicht geben dürfte. Jedenfalls führen die Spuren zu einem Managerbildungshaus in Nussdorf und zu einer seltsamen Forschungsgesellschaft in Rorschach. Es ergeben sich politisch-wirtschaftliche Verwicklungen, in die der Vorgesetzte Dr. Lange einbezogen ist, bis der Haupttäter dingfest gemacht werden kann.

Helmut Freiherr von Scheurl-Defersdorf
© Foto: Gabriella Kätzler

Helmut Freiherr von Scheurl-Defersdorf

wuchs in Westfalen auf. Lebensstationen waren Werkzeugmacher, Zeitsoldat; Germanistikstudent, Volksschullehrer, Fachleiter am Bezirksseminar, Realschullehrer. Bis zur Pensionierung 2005 Realschulkonrektor in Erlangen sowie Zweitprüfer für Deutsch-Sprachwissenschaften an der dortigen Universität. Mit seiner Frau Gabriella Kätzler lebt Frhr. v. Scheurl-D. seither in Owingen am Bodensee. Dort seit 2006: jährliche Lyrikwerkstatt des IBC Überlingen. Veröffentlichungen ab 2001: Lyrik-Kalender und Lyrik-Kartensätze sowie ein Beziehungsmärchen für Erwachsene. "Apfelernte" (2009) ist sein Debüt als Krimiautor.
Seither sind "Hänselejuck" (2009), "Lokalredaktion" (2010) und "Himbeerschlag" (2010) erschienen. Im September 2010 folgt "Unter dem Moos". HvSD arbeitet inzwischen auch als Lektor für den Verlag Ulrich Seutter.