Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Kurt Lehmkuhl (Hg.)

Kunterbunter Selfkant

Heitere und besinnliche Kurzgeschichten aus dem Land an Rur und Wurm

Taschenbuch
November 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783981292664
Nach "Blutroter Selfkant", "Tödlicher Selfkant" und "Mörderischer Selfkant" heißt es dieses Mal "Kunterbunter Selfkant". Anders als bei den ersten drei Büchern des VHS-Projektes stehen statt krimineller nunmehr heitere und besinnliche Geschichten im Mittelpunkt.
Geblieben ist der Zweck des Projektes: alle Erlöse aus dem Verkauf kommen wieder dem Hospiz der Hermann-Josef-Stiftung in Erkelenz zu Gute.
Kurt Lehmkuhl

Kurt Lehmkuhl

geboren 1952 im Rheinland, verheiratet, zwei erwachsene Söhne, seit über 20 Jahren als Redakteur im Zeitungsverlag Aachen beschäftigt. Schon vor und während des Jura-Studiums in Bonn journalistische Tätigkeit, die schriftstellerische begann später und führte 1996 zur ersten Veröffentlichung eines Krimis („Tödliche Recherche“). Seitdem sind 18 Krimis, ein Sachbuch und etliche Kurzgeschichten erschienen. Die Romane sind meistens im Großraum Köln-Düsseldorf-Aachen angesiedelt, was die Protagonisten nicht daran hindert, sich in der Welt herumzutreiben; etwa in Paderborn oder auf Mallorca.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com