Der Tote in der Buchhandlung
Daniela Schwaner

Der Tote in der Buchhandlung

Krimi Bergisches Land

Bergischer Verlag

Taschenbuch
1., Aufl. 2017, Februar 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783945763315
12,– € [D], 12,40 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Am Morgen nach einer Krimilesung findet Sophie Liebermann in der Teeküche ihrer Krimibuchhandlung „Mördergrube“ die Leiche eines Obdachlosen, der im Luisenviertel unter dem Namen Professor bekannt war. Da niemand die wahre Identität des Mannes kennt, gestalten sich die Ermittlungen ziemlich schwierig. Als am nächsten Morgen ein Staatsanwalt tot in seinem Haus aufgefunden wird, stellt sich die Frage, ob die Fälle miteinander in Verbindung stehen. Das Einzige, das die beiden Opfer nach ersten Erkenntnissen miteinander verbindet, ist ihre Bekanntschaft mit einem jugendlichen Drogendealer. Doch ist er auch der Täter?
Auch in seinem zweiten Fall ermittelt Kriminalhauptkommissar Carsten Kantner wieder – zumeist unfreiwillig – mit seiner Schwester, der Buchhändlerin Sophie Liebermann.
Daniela Schwaner

Daniela Schwaner

Geboren 1971, in Wuppertal aufgewachsen und zur Schule gegangen. Ab 1991 Studium der Anglistik/Amerikanistik/Germanistik an der BUGH Wuppertal.

Als Kind mit morbider Fantasie entdeckte sie schon früh ihre Vorliebe für alles Kriminelle – natürlich rein literarisch. So schloss sie sich an der Uni dem After Twelve Crime Fiction Club an, wo sie kriminalistische Kurzgeschichten in englischer Sprache verfasste. In ihrer Magisterarbeit mit dem Titel „Mord ist ihr Metier“ setzte sie sich mit dem englischen Detektivroman auseinander.

Während der Studienzeit war sie Mitglied einer Theatergruppe, mit der sie Auftritte in Wuppertal und London hatte.

2016 erschien ihr erster Krimi „Ein gutes Alibi“. Mit „Der Tote in der Buchhandlung“ folgte im Frühjahr 2017 der zweite Teil rund um das Ermittlergespann wider Willen, Hauptkommissar Carsten Kantner und Krimibuchhändlerin Sophie Liebermann.