Endstation Neukölln
Connie Roters

Endstation Neukölln

Kriminalroman

Emons Verlag

382 Seiten
Juni 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783740802066
12,90 € [D], 13,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Zwischen Drogen, Dämonen und Gedichten: ein atmosphärisch dichter Berlin Krimi, schonungslos und eindringlich erzählt.

Zwei Tote in Neukölln: ein Drogendealer und ein Rechtesextremer. Hauptkommissar Breschnow stößt auf entwurzelte Existenzen, die den Weg zurück ins Leben nicht finden, und auf andere, die daraus ihren Nutzen ziehen. Unaufhaltsam dringt er in ein Geflecht aus Schmutz und Verrat ein und bringt sich und andere damit in tödliche Gefahr.
Connie Roters

Connie Roters

Connie Roters studierte an der FU Berlin Publizistik, Germanistik und Soziologie. Sie arbeitete als freie Journalistin im Kulturbereich, als Modellbauerin für Spezialeffekte beim Film, als Agentin für Kleinkunstveranstaltungen, als Sozialarbeiterin mit traumatisierten Menschen und unterrichtete Autobiografisches und Kreatives Schreiben.

Veröffentlichte Kriminalromane:
„Tod in der Hasenheide“, April 2014, Emons Verlag

"Das Grab im Schnee", November 2015, BerlinVerlag/Piper

"Endstation Neukölln", Juni 2017, Emons Verlag

Veröffentlichungen in Anthologien:
Krimineller Reiseführer - "Treptower Steine", Windspiel Verlag
Bonner Literaturpreis 2015, shortlist Labyrinth - "Marie"
Künstlerpech & 13 weitere Kurzkrimis - "Pixelglück", Hybridverlag
Sachsenmorde 2 - "Gestern wie heute", Edition Krimi
Endlich(er) Urlaub - "Endlich(er) Urlaub", Hybridverlag