Mord in Werther
Gisela Garnschröder

Mord in Werther

Nepa Verlag

Torben-Träller-Krimi [2]

263 Seiten
1. Auflage, September 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783946814108
12,99 € [D], 13,99 € [A] , SFr. 16,99 [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
Ein Mord in Werther, im fernen Thüringen, für den Simone Stern aus Bielefeld verantwortlich gemacht wird, veranlasst die pensionierte Kriminalhauptkommissarin Mira Wiedemann umgehend ihrer Freundin zu Hilfe zu eilen: Noch während Mira in Thüringen Erkundigungen einholt, wird in der Partnerstadt Werther in Ostwestfalen ebenfalls ein Mann erschossen aufgefunden. Oberkommissar Träller ermittelt in Bielefeld und ist gleich verärgert, dass sich Mira Wiedemann in seine Arbeit einmischt. Doch spätestens als die Tatwaffe auf der Mühlenwiese direkt am Schwarzbach gefunden wird, ist Träller für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar.
Gisela Garnschröder

Gisela Garnschröder

Gisela Garnschröder ist in Herzebrock/Ostwestfalen geboren und aufgewachsen auf einem westfälischen Bauernhof. Sie erlangte die Hochschulreife und studierte Betriebswirtschaft. Nach dem Vordiplom entschied sie sich für eine Tätigkeit in einer Justizvollzugsanstalt.
Immer war das Schreiben ihre Lieblingsbeschäftigung. Anfangs veröffentlichte sie Gedichte und humorvolle Anekdoten. Die berufliche Tätigkeit in der Justizvollzugsanstalt brachte den Anstoß zum Kriminalroman.
Gisela Garnschröder wohnt in Ostwestfalen, ist verheiratet und hat Kinder und Enkelkinder.
Mitglied bei:„Mörderische Schwestern“ und bei: „DeLiA“