Unsere Ems
Heinrich-Stefan Noelke

Unsere Ems

Die Insel

Leda Verlag, Leer

4 Seiten
Juni 2017
sofort lieferbar
EAN 9483939689225
     
„Ständiges Ausbaggern, Verschlammung, Versalzung, reißende Strömung (erst vor kurzem ist ein kleiner Junge beim Spielen an der Knock in Emden von der Strömung mitgerissen worden und ertrunken!), Abriss der Jann-Berghaus-Brücke und Stauwerksbau auf Kosten der Allgemeinheit. Den Menschen am Fluss reicht es und endlich werden sie auch laut“, begründet Verlegerin Heike Gerdes ihre Entscheidung, sich gemeinsam mit ihrem Mann, dem Krimiautor Peter Gerdes, für die Ems zu engagieren. 
Mit dem Leben an, auf und in der Ems beschäftigen sich die literarischen Beiträge von fast 30 Autorinnen und Autoren. Da es keine Genrebeschränkung gab, ist die Vielfalt der texte groß: Vom Märchen bis zum Krimi, von der Ballade bis zur Satire, von Sciencefiction bis Fantasy ist alles dabei. Ein Euro von jedem verkauften Buch wird der Bürgerinitiative IG Rettet die Ems gespendet. Auch die Autoren verzichten dafür auf einen Teil ihres Honorars.
Heinrich-Stefan Noelke
© Borg

Heinrich-Stefan Noelke

Heinrich-Stefan Noelke wurde 1955 in Versmold geboren, ganz im nördlichen Ostwestfalen. Er ist gelernter Fleischer, studierter Betriebswirt, hat in Frankreich, England und Spanien gelebt und gearbeitet … um dann mit seiner Familie wieder nach Versmold zu ziehen. Er ist Unternehmer und auch Musiker, Fotograf und Segler. Er hat Songtexte geschrieben, Diashows produziert und 2006 bei Pendragon in Bielefeld den ersten Roman veröffentlicht, im August 2008 einen zweiten: "Das Kind im Glas" ist ein Kriminalroman zwischen Ostwestfalen und dem spanischen Salamanca. 2011 erschien der erste von bisher drei Osnabrück-Krimis der Hero Dyk Reihe im Emons-Verlag. Er spielt den Bass in der einzigen Rockband der Welt, die nur aus Syndikats-Autoren besteht und deren Name streng geheim ist.