Porridge, Pies and Pistols
Raoul Biltgen, Jennifer B. Wind, Jutta Wilbertz

Porridge, Pies and Pistols

Eine kulinarische Krimi-Anthologie
Juli 2013
sofort lieferbar
ISBN 9783941657878
12,90 € [D], 13,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Seit Sherlock Holmes, Miss Marple und Jack the Ripper haben wir eine recht genaue Vorstellung davon, wie Verbrechen in Großbritannien vonstattengehen. Auch die britische Küche hat mörderische Qualitäten, man denke nur an Bangers and Mash, Bubble and Squeak oder Haggis. Oder erinnern Sie sich an Ihr letztes English Breakfast (wenn Sie es überlebt haben)!
Mit dem Erfolgsrezept des Frankreichbandes Muscheln, Mousse und Messer hat Ingrid Schmitz die besten Kurzkrimis zusammengetragen, die außer "suspense" und "thrill" auch tiefe Einblicke in das kulinarische Britannien geben und Rezepte zum Selbstversuch bieten.
Raoul Biltgen
© Gerry Huberty

Raoul Biltgen

geboren 1974 in Luxemburg. 1993 Umzug nach Wien. Schauspielausbildung in Wien. Dann Ensemblemitglied am Landestheater Bregenz, anschließend Dramaturg am Theater der Jugend Wien. Seit 2003 freischaffender Schriftsteller, Schauspieler und Theatermacher. Seit 2015 zusätzlich als Psychotherapeutin bei der Männerberatung Wien und in der Justizanstalt Sonnberg.

Seine fast 50 Theaterstücke wurden bisher in Europa, Mexiko und China gespielt. Er ist Autor mehrerer Bücher (zuletzt "Adam spricht") und schreibt eine wöchentliche Liebes- und Sex-Kolumne (www.adamspricht.com). Preisträger des niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreises 2017. Raoul Biltgen ist nach drei Nominierungen (2014 und 2017 für den besten Kurzkrimi, 2018 für den besten Kriminalrioman) aktuell für den Glauser 2020 in der Kategorie Kurzkrimi nominert.

Raoul Biltgen stand schon einmal unter Mordverdacht.

Jennifer B. Wind
© Jennifer B. Wind

Jennifer B. Wind

Jennifer B. Wind, geboren in Leoben, lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern südlich von Wien. Die Bestsellerautorin aus Österreich mit einem Faible für Asien und Australien, sprudelt nur so vor Ideen, was nicht nur ihre Werke, sondern auch ihr Leben spannend macht. Nach ihrer Klavier- und Gesangsausbildung und einem Volontariat bei der Wiener Zeitung arbeitete sie als Journalistin und als Flugbegleiterin, war Mitglied einer Musicalcompany, stand vor der Kamera und auf der Bühne und ließ sich berufsbegleitend zur Drehbuchautorin und Pädagogin ausbilden. Sie schreibt, Romane, Drehbücher, Songtexte, Gedichte, Theaterstücke, Kolumnen und Kurzgeschichten, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. Ihre Ratekrimis erschienen regelmäßig in der Presse am Sonntag. Im Juni 2018 feiert ihr Bildertheaterstück „Eine kniggstatische Reise“ Premiere, das sie in Zusammenarbeit mit Teatro und Kinderknigge inszeniert. Gleich ihr Debüt, der Thriller »Als Gott schlief«, wurde zum Bestseller. Seit Jahren ist sie aktiv in Sachen Tier- und Umweltschutz unterwegs und setzt sich aktiv gegen Gewalt an Kindern und Frauen ein. In ihrer Freizeit malt sie und arbeitet ehrenamtlich für diverse Kulturvereine. Ihre Lieblingssportarten sind Bouldern, Boxen, Yoga und Tauchen (hier auch Apnoe). Außerdem sitzt sie seit 2013 in der Jury des Zeilenlauf Literaturpreises und des NÖ Kinder- und Jugendkurzgeschichtenpreises. Ihre szenischen Hörspiellesungen sind sehr beliebt und immer gut besucht. Mit einer Kollegin bietet sie auch Krimikabarett an. Für ihr kulturelles Engagement wurden sie 2012 für den Liese Prokop Frauenpreis in der Sparte Kunst und Kultur nominiert. Sie kümmert sich als Schreibcoach um Nachwuchsautoren, ist Autorenpatin bei »Tatort-Schreibtisch«, schreibt dort auch die wöchentliche »Frage der Woche«-Kolumne, in der sie Leserfragen rund ums Schreiben beantwortet und hat eine Webseite, auf der Sie viel von sich erzählt: http://www.jennifer-b-wind.com/

Auszeichnungen:

*Young Medien Star 2014

*1. Platz beim Totenschmaus Kurz-Krimipreis 2013

*Nominiert für den Liese Prokop Preis 2012

*1. Platz beim „Zeilen.lauf“ Literaturwettbewerb 2011,

*2. Platz beim Broilerbar Kurzkrimiwettbewerb

* Nominiert für den Wiener Krimipreis 2010

 

Jutta Wilbertz
© Andrea Brenn

Jutta Wilbertz

Jutta Wilbertz studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und absolvierte zusätzlich eine Schauspiel- und Gesangsausbildung in Rom und Köln.
Sie schreibt mörderische und andere Songs, Kurzkrimis, Theaterstücke, Bühnenprogramme und ist in zahlreichen Krimi-Anthologien (auch Hörbuch) vertreten. Regelmäßige Auftritte mit musikalischen Krimilesungen, Musikkabarett-Duo Wilbertz & Kunz und anderen Projekten. Mit ihren schwarzhumorigen mörderischen Chanson-Texten gewann sie 2011 das Förderstipendium für Textschaffende in der Unterhaltungsmusik „Celler Schule“ (GEMA-Stifung). Lebt und überlebt mit Mann, Tochter, Hund in Köln.

2018 Nominiert für Publikumspreis NordMordAward 2018 mit "Die Nacht von Malente"
2017 Gewinnerin des 1. Ostfriesischen Krimipreises mit "In die Wüste geschickt"

Die Presse schreibt:

Die Geschichten mörderisch gut und die Lieder herrlich kriminell… Ein Mix, der es in sich hat! (Schleswig-Holsteinsche Tageszeitung 2019)

Schwarzhumoriger Witz und mörderisch gute Geschichten (Kieler Nachrichten 2019)

Modern, erfrischend und mit schwarzem Humor  (Aachener Zeitung 2019)

Wilbertz ist lakonisch, und ihre Pointen sind messerscharf… (Westfälische Nachrichten 2018)


Mehr über Jutta Wilbertz (Kabarett & Krimi) und weitere Termine erfahren Sie auf der

Termine

Wann Was Wo
05. Sep 20
19:30 Uhr
Upps- Tot! Krimis & Songs! Theater Halbe Treppe
46537 Dinslaken