Der Hexenschöffe
Petra Schier

Der Hexenschöffe

Rowohlt TB

512 Seiten, Taschenbuch
Oktober 2014
sofort lieferbar
ISBN 9783499268007
10,99 € [D], 11,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Eine wahre Geschichte aus dunkler Zeit
Anno 1636 ist ganz Deutschland vom Hexenwahn ergriffen. Schon einige Jahre zuvor traf es auch das beschauliche Rheinbach – eine Zeit, an die sich keiner gern erinnert. Und nun hat der Kurfürst den Hexencommissarius erneut in die Stadt beordert.
Hermann Löher, Kaufmann und jüngster Schöffe am Rheinbacher Gericht, hat Angst um Frau und Kinder. Sein Weib Kunigunde gehört zur 'versengten Art': Angehörige ihrer Familie wurden damals dem Feuer überantwortet. Löher glaubt nicht an Hexerei und an die Schuld derer, die vor Jahren den Flammen zum Opfer fielen. Eine gefährliche Einstellung in diesen Zeiten.
Als die Verhaftungswelle auch auf Freunde übergreift, schweigt der Schöffe nicht länger. Und schon bald beginnt für ihn und seine Frau ein Kampf gegen Mächte, die weit schlimmer sind als das, was man den Hexen vorwirft.
Petra Schier

Petra Schier

Petra Schier, geboren 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als freie Autorin. 
Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Verlag. 
Beliebt und ebenfalls sehr erfolgreich sind auch ihre romantischen Weihnachtsromane sowie Liebesromane, die bei Rütten & Loening, MIRA Taschenbuch sowie Weltbild verlegt werden.
Sie ist die Vorsitzende der Jury des DELIA-Literaturpreises und damit Mitglied des Vorstands der Autorenvereinigung DELIA.

Unter dem Pseudonym Mila Roth publiziert sie darüber hinaus verlagsunabhängig und erfolgreich verschiedene Buchserien.

Leserstimmen zu "Der Hexenschöffe"

Der Hexenschöffe ist ein unglaublich fesselnder, mitreißender, dramatischer, mitunter grauslicher historischer Roman - nichts für schwache Nerven, aber alle anderen Liebhaber der Historie kommen ganz bestimmt auf ihre Kosten. (Ninis kleine Fluchten)

“Beeindruckend ist es Petra Schier gelungen, die unterschiedlichen Charaktere und ihre Motivationen authentisch und glaubhaft aufzuzeigen, die Schicksale einzelner Personen zu schildern und so unterhaltsam und mitreißend ein Geschichtsbild zu schaffen, dass mich vollkommen in die Situation hineinzog und bei dem ich absolut mitfühlen konnte. Ich war oft von mir selbst überrascht, wie intensiv ich die Vorgänge aufnahm und wie in einem Film vor mir ablaufen sah – ungläubig und schockiert vom Geschehen, der Manipulationsfähigkeit …” (Birthes Lesezeit)

Historisch, dramatisch und voller Gefühl schildert Petra Schier in ihrem neusten Werk "Der Hexenschöffe" eine [...] Geschichte mit realem Hintergrund, die jeden Leser in Angst und Schrecken versetzt. (Merlins Bücherkiste)

"Ein Buch, dass einem ein klein wenig nachdenklich zurücklässt, den Horizont erweitert und historisch mal wieder gestochen scharf ist. Nicht unbedingt alle Passagen machen Spaß zu lesen, aber am Ende hat man das Gefühl, die Seiten nicht umsonst umgeblättert zu haben. Dieses Buch gehört in die erste Riege der „Hexenprozess“-Romane!" (Elizas Bücherparadies)

"Ein emotional, sehr aufwühlender und nachdenklich machender Historienroman, der den Leser auch nach dem Lesen noch lange beschäftigen wird." (Happy End Bücher)

„Der Hexenschöffe“ wird noch lange in meiner Erinnerung bleiben und mich in Gedanken begleiten, wenn ich durch Rheinbach laufe. Allerdings nicht nur aufgrund des realen und erschreckenden Hintergrundes, sondern weil für mich dieser Roman seit Langem einer der besten aus dem historischen Genre ist." (Michaela Gutowski)

"Der Hexenschöffe" ist so eindringlich wie wahr und wird dennoch zu keiner Zeit langatmig oder ausschweifend, ich habe jede einzige Seite genossen! (...) Ich möchte hier eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen und zwar nicht nur an die Liebhaber exzellent recherchierter Historischer Romane, sondern an jeden, der sich immer mal wieder fragt: wieso haben die Menschen geschwiegen...? (Huschdegutzel bei LovelyBooks)

„Der Hexenschöffe“ ist keine leichte Kost. Aber wer sich für die Hexenverfolgung interessiert und mal ein sehr gut recherchiertes und spannendes Buch darüber abseits vom üblichen Mainstream lesen will, liegt mit ihm absolut richtig. Der Hexenschöffe erhält von mir 5 Sterne und meine absolute Leseempfehlung! (hasirasi2 bei LovelyBooks)