Tatort Garten

Tatort Garten

14 packende Kriminalgeschichten

ars vivendi

216 Seiten
März 2012
sofort lieferbar
ISBN 9783869131108
14,90 € [D], SFr. 0,– [CH], 0,– € [A]
     
Der Garten: ein kleines Paradies und zugleich Schauplatz mysteriöser Verbrechen. Wer es sanft mag, mordet mit Hilfe von Tollkirsche, Eisenhut oder Wasserschierling. Brutaler geht es mit Spaten und Heckenschere zu. Zehn fränkische Krimiautoren und fünf Gastautorinnen aus ganz Deutschland und Österreich haben ihre Phantasie kräftig zum Blühen gebracht: In einem idyllischen Rosengarten sind jede Menge Leichen begraben. Ein gnadenloser Blumenwettbewerb endet im Zinksarg. Und in einem Chilitreibhaus tief in der Fränkischen Schweiz werden schlimmste Alpträume wahr. Kurios: In Bambergs Grünanlagen treiben sich erstaunlich viele Vampire herum. Dagegen ist kein Kraut gewachsen – oder doch?

14 packende Gartenkrimis laden dazu ein, sich die Radieschen auch mal von unten anzuschauen. Mit dabei: Angela Eßer, Heidi Friedrich / Arnd Rühlmann, Nina George, Tommie Goerz, Thomas Kastura, Tessa Korber, Dirk Kruse, Tatjana Kruse, Beate Maxian, Sabina Naber, Petra Nacke, Friederike Schmöe, Elmar Tannert, Helmut Vorndran.
Thomas Kastura
© Cornelia Daig-Kastura

Thomas Kastura

geboren 1966 in Bamberg, lebt ebendort. Er studierte Germanistik und Geschichte und arbeitet seit 1996 als Autor für den Bayerischen Rundfunk. Zahlreiche Erzählungen, Jugendbücher und Kriminalromane, u. a. "Der vierte Mörder" (2007 auf Platz 1 auf der KrimiWelt-Bestenliste), "Warten aufs Leben", "Dark House" sowie "Sieben Tote sind nicht genug" (Kurzgeschichten). Unter dem Pseudonym Gordon Tyrie verfasst er Hebriden-Krimis, zuletzt "Schottensterben" (2020). Thomas Kastura ist außerdem Herausgeber mehrerer Krimianthologien wie zum Beispiel "Mord in der Buchhandlung".

2017 ist er für die Erzählung "Genug ist genug" mit dem Friedrich-Glauser-Preis, Kategorie Kurzkrimi, ausgezeichnet worden. 2018 und 2022 wurde er erneut nominiert.