475 Jahre Haus Schütting
Liliane Skalecki

475 Jahre Haus Schütting

Carl Schünemann Verlag

Broschur
Oktober 2012
sofort lieferbar
ISBN 9783796110047
29,90 € [D], 30,80 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Seit dem ersten Drittel des 16. Jahrhunderts ist das Haus Schütting Sitz der heutigen Handelskammer Bremen. Dieses Gebäude ist eines der zentralen architektonischen Schmuckstücke im Herzen der Hansestadt.
Mit dem Buch 475 Jahre Haus Schütting knüpft die Handelskammer an eine Publikation an, die zum 450-jährigen Bestehen dieses Bauwerks entstanden ist. Erstmals widmet sich die Darstellung aber nicht nur den architektonischen Veränderungen im äußeren Erscheinungsbild, sondern beschreibt auch umfassend die Geschichte des Inneren.
475 Jahre Haus Schütting, das ist auch ein Blick auf fast fünf Jahrhunderte bremischer Stadt- und Architekturgeschichte. Der reich bebilderte Band präsentiert außerdem eine Reihe neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, die den Leiter des Landesamtes für Denkmalpflege, Professor Dr. Georg Skalecki, zu der Äußerung veranlasst haben, die architekturgeschichtliche Rangstellung des Hauses Schütting sei bisher viel zu gering eingeschätzt worden.
Liliane Skalecki

Liliane Skalecki

Liliane Skalecki alias Liliane Fontaine (originaler Geburtsname) ist Krimiautorin
und Kunsthistorikerin, geboren in Saarlouis im Saarland, der deutsch-französischen
Grenzregion. Nach einer Banklehre studierte sie Kunstgeschichte, Klassische und
Vorderasiatische Archäologie an der Universität des Saarlandes mit Abschluss zum
Dr. phil. Seit 2001 lebt sie mit ihrer Familie in Bremen. Sie besitzt französische Wurzeln und lebt viele Wochen des Jahres in der Nähe von Nîmes, kennt Kultur, Land und Leute und das savoir-vivre Frankreichs. Sie veröffentlichte zahlreiche Fachartikel rund um die Pferdekultur, zur Kunst und Architektur, sowie Unternehmerdarstellungen und Chroniken. Zusammen mit Biggi Rist hat sie mehrere Kriminalromane geschrieben, die in Bremen und am Bodensee angesiedelt sind. Nun hat sie als Alleinautorin eine Reihe um die Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt aus Nîmes begründet, die im Münchner Piper Verlag erscheint.