Der Italiener an meiner Seite
Petra Reski

Der Italiener an meiner Seite

Droemer / Knaur

Broschur
März 2006
vergriffen
ISBN 9783426273852
14,90 € [D], 14,90 € [A]
     
'Vor siebzehn Jahren ist mir in Venedig ein Italiener zugelaufen. Ich war beruflich in der Stadt und entschlossen, Venedig für überschätzt zu halten. Seitdem haben wir uns nicht mehr getrennt. Der Italiener und ich und Venedig.'

Sie kam aus dem Ruhrgebiet, lebte im Hamburger Redaktionsalltag und glaubte nicht, dass es richtige Venezianer gibt.
Er ist in Venedig geboren, bedauert den Niedergang der Dogenrepublik, als hätte er erst gestern stattgefunden und wird krank, wenn er kein Wasser um sich herum sieht. Eigentlich hätten sie sich nie kennen lernen sollen. Jetzt sind sie seit siebzehn Jahren ein Paar.
In ihrem augenzwinkernden Bericht über ihr Leben an der Seite eines Italieners erzählt Petra Reski von der hohen Kunst, einen Palazzo zu renovieren – und diese Renovierung ohne ernsthafte Beziehungskrise zu überleben. Sie berichtet vom Geheimnis der italienischen Steuernummer, ohne die niemand in Italien existieren kann, nicht mal der Mafioso. Und von der italienischen Post, bei der sie sich immer noch beschwert, wenn ein Päckchen nach drei Monaten nicht angekommen ist. Du bist wirklich deutsch, sagt der Italiener dann, und es klingt schaudernd und bewundernd zugleich.
Petra Reski

Petra Reski

Petra Reski ist Journalistin und Schriftstellerin, wurde im Ruhrgebiet geboren und lebt in Venedig. Seit 1989 schreibt sie über Italien – u.a. für Die Zeit, Geo, Merian, Focus und Brigitte – und immer wieder über das Phänomen Mafia. Sie hat mehrere Romane und Sachbücher veröffentlicht, darunter „Mafia. Von Paten, Pizzerien und falschen Priester“ (2008) - das auf Geheiß deutscher Gerichte nur mit geschwärzten Seiten erhältlich ist - oder „Von Kamen nach Corleone. Die Mafia in Deutschland“ (2010). „Palermo Connection“ ist ihr erster Krimi. Mehr über Petra Reski auch hier: www.petrareski.com