Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Erich Weidinger (Hg.)

Mords-Salzkammergut

Kriminalgeschichten aus der größten Alpen-Seeregion Österreichs

Taschenbuch
2016, Februar 2016
sofort lieferbar
ISBN 9783839218419
Das Salzkammergut liegt im Herzen Österreichs. Neben Alpenseen ragen gewaltige Gebirge empor und wechseln sich mit geschichtsträchtigen Orten ab. Immer schon inspirierte die imposante Kulisse des Salzkammerguts Künstler aller Art. Etliche Literaten der heutigen Kriminalliteratur haben diese Region ausgewählt, hier ihre Verbrechen zu begehen: Herbert Dutzler, Marlene Faro, Claudia Rossbacher, Oskar Feifar, Michael Gerwien, Tatjana Kruse, Beate Maxian, Kurt Palm, Karl Ploberger, Erich Weidinger und Hubert Zöllner.
Erich Weidinger

Erich Weidinger

Weidinger Erich (geb.1964) wuchs am Attersee /Oberösterreich auf. Nach einer Lehre, einer pädagogischen Ausbildung und einigen Berufsjahren in Linz und Vorarlberg wandte er sich in seiner Heimat dem Buchhandel und dem Verfassen von Büchern zu. Neben einigen regionalen Sagenbüchern, Beiträgen in verschiedenen Publikationen, war er Herausgeber verschiedener Krimianthologien für Erwachsene (Mords-Bescherung3) und für Kinder und Jugendlichen (zuletzt „Schlauer als die Angst“ Obelisk Verlag)  - weiters ein Theaterstück "Nachbarleider" zusammen mit Beate Maxian - Uraufführung 7.August 2014. Im Oktober 2015 erschien sein erster Kriminalroman "Seelenfriede" - 2017 ein semidokumentarisches Buch über Gustav Klimt "Grüße Gustav" im Gmeiner Verlag.  Mit dem österr. Obelisk Verlag hat er 2019 einen Kurzkrimi-Schreibwettbewerb für österr. PflichtschülerInnen ausgeschrieben.

 

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com