Mörderischer Rhein
Wolfgang Kemmer, Klaus Stickelbroeck, Regina Schleheck, Heike Gellert, Astrid Plötner

Mörderischer Rhein

Edition Oberkassel

sofort lieferbar
ISBN 9783943121773
10,99 € [D], 11,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
In 15 Kurzkrimis zeigt der Rhein auch seine dunklen Gesichter. Folgen Sie einem der
größten und schönsten Ströme Europas von der Quelle bis zur Mündung und gehen Sie auf
Verbrecherjagd. Dieses Buch begleitet Sie dabei als krimineller Reiseführer. Für todsicher spannende
Unterhaltung stromauf- und abwärts sorgen die schaurigen Reisebegleiter:

TH Booltink -Verdränger
Tatjana Flade - Tod am Drachenfels
Heike Gellert - Die Spur führt ins Museum
Sabine Giesen - Opfer
Wolfgang Kemmer - Der Absacker
Annegret Koerdt - Loslassen
Dieter Kuhlmann - Der rote Marc
Wilmore Mercene - Kollateralschaden
Astrid Plötner - Rheinengel
Anja Puhane - Kilometer 555
Regina Schleheck - Nagelprobe
Klaus Stickelbroeck - Stille Wasser sind tödlich
Elke Schwab - Die Uhr schlägt 13
Helmut Wichlatz - Warum ist es am Rhein so schön
Andreas Zwengel - Prototyp
Wolfgang Kemmer

Wolfgang Kemmer

geboren im Hunsrück, studierte Germanistik, Anglistik und Angloamerikanische Geschichte in Köln und arbeitete anschließend als Lektor in einer Münchner Literaturagentur. Heute lebt er als freier Lektor und Autor mit seiner Familie in Augsburg. Seit 2006 gibt er für den zur Weltbildgruppe gehörenden Restseller Jokers im Internet Kurzkrimis als Gratis-Downloads in PDF-und MP3-Form heraus (www.jokers-downloads.de).

Klaus Stickelbroeck
© Theo Broere

Klaus Stickelbroeck

wurde 1963 in Anrath geboren. Er lebt in Kerken am Niederrhein und arbeitet als Polizeibeamter in Düsseldorf. Seinen ersten Kurzkrimi veröffentlichte er im Jahr 2000. Seitdem erschienen mehrere Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien. „Fieses Foul“ (2007) ist sein erster Kriminalroman, dem 2008 "Kalte Blicke", wieder mit dem Privatdetektiv Hartmann, folgte.
Zusammen mit fünf Kollegen seiner Dienstgruppe als Team schreibt er unter dem Namen "Krimi-Cops" Kriminalromane, von denen bisher "Stückwerk" (2008) und "Teufelshaken" (2009) erschienen sind.
Ein weiterer Hartmann-Krimi "Fischfutter" erschien im Mai 2010 und ist in diesem Jahr für den Friedrich-Glauser-Preis 2011 nominiert.

Regina Schleheck

Geboren 1959
Stationen: Wuppertal, Köln, Herford, heute Leverkusen
Tätigkeitsfelder: Fünffache Mutter, Oberstudienrätin, freiberufliche Referentin, Lektorin, Herausgeberin und Autorin
Veröffentlichungen: v.a. Kurzprosa und Hörspiel, u.a. "Klappe zu – Balg tot", Wurdack 2009, 2015 neu aufgelegt bei Der Kleine Buch Verlag, "Mordsmütter" (Hg.), ViaTerra 2011
Auszeichnungen: u.a. Deutscher Phantastikpreis 2008 für das SF-Hörspiel "Mark Brandis – Bordbuch Delta VII", steinbach sprechende bücher, 2. Totenschmaus-Preis 2009 für Hörbuch-Krimi-Kurzgeschichten, Kürzestkrimipreis Criminale 2012, nominiert für den Würth-Literaturpreis 2012, Friedrich-Glauser-Preis 2013 Sparte Kurzkrimi, weitere Auszeichnungen und Nominierungen siehe www.regina-schleheck.de

Heike Gellert

Geboren in Unna/Westfalen, lebt in Kamen.

Nach über zwei Jahrzehnten in der Kreisverwaltung Unna hat ‚frau’ Zeit für die vielen K's: Kurzkrimi, Kurzgeschichte, Kriminalroman, Kreativität.


2003: Kurzkrimi in „Schlaf in himmlischer Ruh… 24 Morde bis Weihnachten“ -

danach weitere Veröffentlichungen in verschiedenen Genres.


2006: Lokalkrimi „Ewas Apfelernte“ mit 11 Illustrationen;
2007: Eintrag ins Deutsche Literaturlexikon (Fries-Gellert);
2009: 3. Platz beim Literaturwettbewerb Fluss.Stadt.Land (in Kooperation mit dem Westfälischen Literaturbüro Unna).
Einen Kurzkrimi schrieb sie für „Gaumenkitzel - Erlesene Menüs aus der Literatenküche“, das den Gourmand World Cookbook Award 2010 gewann.
2012: Genusskrimi "Blancmanger" - KSB-Media-Verlag

2016: Literaturwettbewerb der Deutschen Sherlock-Holmes Gesellschaft - THE Baker Street CHRONICLE No. 23 -  Anlage: Das Buch "Die Geschichte von Lyzzie und Ilma" Kurzkrimi "Das Gesicht"

2000 - 2018 Mitglied  bei den Mörderischen Schwestern e.V. - dort von 2009-2015 im Team der Redaktion tätig

2012 Mitglied im Syndikat

Zudem im Westfälischen Literaturbüro in Unna und Verdi.

NRW-Literatur im Netz/Heike Gellert - Datenbank des Westfälischen Literaturbüros Unna

Seit dem Frühjahr 2014 Einladung zum Stammtisch der Mörderischen Schwestern e.V. - UNNA - ein; seit Februar 2016 ebenso für das Syndikat.

Seit Anfang 2018 Einladung zum Treffen des Syndikats e.V. -  Regio Westfalen/UNNA

Foto: Christian Baltrusch 2015

Astrid Plötner

Astrid Plötner

Astrid Plötner wurde 1967 am Rande des Ruhrpotts im westfälischen Unna geboren. Ihre Vorliebe zum Schreiben entdeckte sie recht früh. Der Beruf als Kauffrau im Einzelhandel und die Gründung einer fünfköpfigen Familie ließen zwar wenig Zeit für literarische Ergüsse, brachten aber einigen Zündstoff für kriminelle Ideen, die sie fortan in schriftlicher Form verewigte.

So erschien 2012 ihr erster Roman "Tod und Täuschung" im AAVAA-Verlag. 2013 und 2014 wurde sie mit den Kurzkrimis »Ausgemobbt« und »Mordsmasche« für den Agatha-Christie-Kurzkrimipreis der Fischer-Taschenbuch-Verlage nominiert. Es folgten weitere Veröffentlichungen in renommierten Anthologien. Im Juli 2016 veröffentlichte der Gmeiner-Verlag den ersten Kriminalroman der Autorin unter dem Titel "Todesgruß". Im August 2018 erschien der zweite Band der Krimireihe um die Kommissare Maike Graf und Max Teubner unter dem Titel "Enkeltrick".

 

 

Termine

Wann Was Wo
06. Dez 19
19:30 Uhr
KRIMITAG DÜSSELDORF
KRIMITAG im Landgericht
Schwurgerichtssaal des Landgerichts Düsseldorf
40227 Düsseldorf
08. Dez 19
19:30 Uhr
KRIMITAG Köln
Christmas in Crime
Alhbach Forum
50827 Köln
09. Dez 19
11:00 Uhr
KRIMITAG AUGSBURG
Mord unterm Sternenhimmel
Sparkassen-Planetarium
86152 Augsburg