Kärntner Killer
Paul Martin

Kärntner Killer

Kärnten sehen und sterben

Emons Verlag, Köln

Frank Remmiz [4]

206 Seiten, Broschur, Taschenbuch
April 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783954515318
9,90 € [D], 10,20 € [A] , SFr. 14,90 [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
Frank Remmiz, dem ehemaligen Chefi nspektor der Mordkommission Klagenfurt, ist gerade erst der Ausstieg aus dem Polizeidienst gelungen. Als Privatdetektiv will er sich künftig in ruhigerem Fahrwasser bewegen. Doch dann überstürzen sich die Ereignisse. Handelt es sich bei den Attentaten von Klagenfurt und Villach um Auftragsmorde? Und wer sind die Drahtzieher? Remmiz erklärt sich bereit, den Kollegen des Dezernats für Gewaltverbrechen zur Seite zu stehen. Doch als er selbst in den Fokus von Mafiakillern gerät, stellt sich die Frage, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat.
Paul Martin

Paul Martin

Ich lebe in Klagenfurt am Wörthersee, möglicher Weise der schönsten Stadt der Welt, als Schriftsteller, Buchautor, Übersetzer, Leiter der Kärntner Schreibschule und absolut diskreter Privatdetektiv/Geheimagent für sehr besondere Fälle.

Seit über 26 Jahren glücklicher Ehemann und Vater dreier Kinder, entschloss ich mich 2011 mein bisheriges Leben als Techniker, Verkaufsleiter und Geschäftsführer mehrerer internationaler Firmen, sowie als Gastwirt mehrerer In-Lokale an den Nagel zu hängen und mein Leben fortan der Literatur zu widmen.

Jahrelang schon ist mir meine Frau in den Ohren gelegen. "Schreib doch endlich. Du kannst gut schreiben. Schreib doch ein Buch..." Jahrelang war ich konsequent resistent, nun habe ich aufgegeben. Sie hat gewonnen. Ich schreibe.

2015 begann ich Theaterstücke zu schreiben. Dabei entstand, gemeinsam mit meinem Kollegen Roland Zingerle das Stück "Tödliches Testament", welches von mir als Veranstalter der Theatergruppe "Kärntner Krimi-Dinner in 5 Gängen" aufgeführt wird. Details unter www.krimidinner-shop.at

 

Paul Martin ist an einem 13. geboren. Das alleine ist schon Unglück genug, meint er. Daher gibt es in keinem seiner Bücher ein Kapitel 13, so wie es in guten Hotels kein Zimmer 13 und keine 13. Etage gibt.

"Mit diesem Mord, dem noch weitere folgen, hat der Klagenfurter Autor Paul Martin seinem Chefinspektor Frank Remmitz wieder eine harte Nuss zum Knacken gegeben." Kleine Zeitung über Kärntner Rache.