Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Wilfried Bremermann

Die virginische Nymphe

Phantastische Erzählungen

182 Seiten, Hardcover 17,99 € e-book 2,99 €
Dezember 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783732369140
"Die Geschichte, die niederzuschreiben ich im Begriff bin, klingt, selbst für mich, der sie leibhaftig erlebt hat, so unglaublich, dass ich jedem, der sie anzweifelt, mein vollstes Verständnis entgegenbringe. Und doch ist sie wahr, so wahr, wie die Sonne am Himmel scheint und so wahr, wie Gott die Erde erschaffen hat. Und wie er diejenigen erschaffen hat, die mich verfolgen. Wie nur, so frage ich, ja, klage ich an, konnte der Schöpfer in seiner unendlichen Weisheit so grausame, so fremdartige Wesen schaffen wie jene, mit denen ich zu tun bekam und die mir nach dem Leben trachten?"

Vom Autor des "Arkham-Manuskripts".
Fünf unheimliche Erzählungen:

Noras Insel
Mordmoor
Die virginische Nymphe
Die Hütte
Die Steine von Haithabu





Wilfried Bremermann

Wilfried Bremermann

Wilfried Bremermann, Jahrgang 1963, lebt mit Frau und Kindern im Mühlenkreis Minden-Lübbecke. Obwohl er bereits als Jugendlicher Geschichten und kurze Romane schrieb, entschied er sich für eine Karriere im Bankgewerbe und arbeitet heute als Revisor in einem regionalen Kreditinstitut. Dort war er viele Jahre für die Zusammenarbeit mit Polizei und Justiz zuständig, wodurch er umfangreiche Erfahrungen mit der Welt des Verbrechens sammeln konnte. Sein erster Krimi „Die Hoffmann-Affäre“ (erschienen 2008) eroberte in kurzer Zeit eine große Fangemeinde. Weitere Krimis und Thriller folgten. Als Mitglied eines örtlichen Schützenvereins sowie durch seine langjährige Tätigkeit im Vorstand eines regionalen Musikverbandes ist er eng mit seiner ostwestfälischen Heimat verbunden. Neben seinen Thrillern schreibt Bremermann die Lavinia Borowski-Reihe, eine Krimireihe um die witzige und eigensinnige Privatdetektivin Lavinia Borowski, die im Mühlenkreis ermittelt und immer wieder in abstruse Situationen gerät.


SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com