Bärenzwinger

Bärenzwinger

Knecht Verlag

Januar 2001
sofort lieferbar
ISBN 9783782008884
19,90 € [D]
     

Philipp Laubmanns zweiter Fall
Aus dem heißen Brasilien war er auf die winterliche Babenburg gekommen, um an einer theologischen Tagung teilzunehmen, Professor Alfonso Forster. Doch schon kurze Zeit später wird er erschlagen aufgefunden.
Die Lösung des Mordfalls scheint zunächst nicht allzu schwierig zu sein, denn die Tat geschah in einem Raum, der nur einen Zugang hat – und den hatten die Tagungsteilnehmer im Blick.
Einer von ihnen ist der Moraltheologe Dr. Philipp Laubmann, bekannt für seinen detektivischen Spürsinn. Ihm erscheinen die naheliegenden Lösungen ähnlich verdächtig wie viele der an der Tagung Beteiligten, zumal es diese mit der Wahrheit – so das Tagungsthema – im realen Leben nicht immer so genau nehmen.
Doch wer hätte ein Motiv gehabt, den allseits geschätzten Forscher zu töten? Philipp Laubmann ist genauso ratlos wie die Polizei. Daß ihm nicht nur in dunklen, verschlungenen Gängen ein Licht aufgeht, versteht sich von selbst. Was aber können der Burgbär in seinem Zwinger oder der längst verstorbene Dichter E.T.A. Hoffmann zur Lösung der Rätsels beitragen? Und wer trachtet Laubmann nach dem Leben?

Andreas Reuß
© Foto Sonja Krebs

Andreas Reuß

wurde am 12. Oktober 1954 in Bamberg geboren, wuchs in Höchstadt an der Aisch auf und studierte in Regensburg und Würzburg katholische Theologie und Germanistik. Er schrieb viele Artikel und 18 Bücher (Kulturführer, Biografien, Kriminalromane; Gedichte, Kurztheaterstücke, Literaturpfad, Libretto), meist zusammen mit Stefan Fröhling. Besprechungen erschienen in großen deutschen Zeitungen, Exemplare stehen in den bedeutenden Bibliotheken der Welt. Von Beruf Gymnasiallehrer, arbeitet er auch als Fotograf und ist Stadtrat in Bamberg.