Untäter
Christoph Güsken

Untäter

grafit Verlag

Januar 2001
sofort lieferbar
ISBN 9783894253127
8,95 € [D]
     

Mord, Selbstmord oder Unfall? - Eine Frage, die sich öfter stellt, aber wohl selten nach einem solch bizarren Leichenfund: Rentner Roland Moll ist, eingesperrt in einen Hundezwinger, nach dem Verzehr von Glassplittern elendig zugrunde gegangen. Möglich, dass der Demenzkranke nicht mehr wusste, was er tat. Möglich aber auch, dass jemand nachgeholfen hat. Kommissar Jungbluth, den ein Verkehrsunfall etwas aus der Bahn geworfen hat, verfolgt bald zwei Spuren. Zum einen verband Molls Sohn, der berühmte Maler Conny Niedeck, mit seinem Vater eher Hass denn Liebe. Zum anderen hat der Rentner regelmäßig Ansichtskarten aus Delphi bekommen und Joost Sparwasser, der einzige Bekannte des Toten, bestreitet, der Schreiber zu sein. Wer ist es dann und was haben die unverständlichen Zeilen zu bedeuten?

Christoph Güsken

Christoph Güsken

Aufgwachsen in Mönchengladbach. Studium (Theologie) bis 1984 in Bonn und Münster. Bis 1993 Buchhändler in Köln. Seit 1995 freier Autor in Münster. Veröffentlichungen: 18 Kriminalromane (Grafit Verlag) und diverse Hörspiele (zuletzt Der Untergang des Hauses K., WDR 2007)