Monday Club. Das erste Opfer
Krystyna Kuhn

Monday Club. Das erste Opfer

Band 1

Oetinger

Broschur
Juli 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783789140617
16,99 € [D], 17,50 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind. Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden: der erste Band der Mädchen-Mystery-Trilogie der Extraklasse!
Krystyna Kuhn

Krystyna Kuhn

Krystyna Kuhn, 1960 in Würzburg geboren, studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte, zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin im EDV-Bereich. Krystyna Kuhn lebt in der Nähe von Frankfurt, dem Schauplatz ihrer Romane. Nach „Fische können schweigen“ (Piper 2001), „Die vierte Tochter“ (Piper 2002), Engelshaar (Piper 2005) und „Wintermörder (2007) kommt pünktlich zur Criminale und zum Kafkajahr 2008 „Die Signatur des Mörder“, in dem ein Serientäter nach Motiven von Franz Kafka mordet.Von Krystyna Kuhn sind außerdem 2007 die beiden Jugendbücher „Schneewittchenfalle“ und „Märchenmord“ im Arenaverlag erschienen. Krystyna Kuhn hat eine besondere Verbindung zu Wien. In ihrem Roman „Die vierte Tochter“ geht es um die geheimnisvolle Urenkelin der Kaiserin Sissi.