Tödliche Zimtsterne
Wolfgang Kemmer, Frauke Schuster, Anne Grießer, Walter Landin, Gitta Edelmann, Nadine Buranaseda, Ulrike Bliefert, Claudia Schmid, Regina Schleheck, Jutta Wilbertz, Uli Aechtner, Isabella Archan

Tödliche Zimtsterne

24 Weihnachtskrimis aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis

Leinpfad Verlag, Ingelheim

Taschenbuch
1. Auflage, Oktober 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783945782071
10,– € [D], 10,30 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Stille Nacht, heilige Nacht? Von wegen! Harmonie und Frieden unterm Weihnachtsbaum? Wers glaubt, wird selig!
24 Autorinnen und Autoren zeigen, dass auch zwischen dem ersten Advent und dem Dreikönigstag alte Rechnungen beglichen und neue aufgemacht werden.
Lilli, ein Kind aus prekären Verhältnissen, findet im Hofgarten einen kranken Weihnachtsmann. Die Zwergschule in Dünstekoven gewinnt mit lebensechten Schneeskulpturen den ersten Platz beim Wettbewerb "Der schönste Schneemann". Beim Weihnachtsmärchen in Bonn-Beuel wird die kleine Marie von einem Mann angesprochen. Franks Oma Hertha hat während des Zweiten Weltkriegs im Hotel Dreesen sogar Adolf Hitler kennengelernt; jetzt aber bäckt sie die besten Flammenden Herzen. Musa klaut auf dem Weihnachtsmarkt in Meckenheim Mandeln – mit weitreichenden Folgen. Eine Weihnachtsfeier in Königswinter-Oberdollendorf läuft völlig aus dem Ruder.
Psychologisch fein austarierte Tatabläufe treffen auf spontane Befreiungsschläge und manchmal auf die Falschen.

• Witzig, rabenschwarz, satirisch, thematisch ungewöhnlich, be- und nachdenkenswert – und die Tatorte liegen immer in Ihrer Nähe!

Die Tatorte: Adendorf, Bad Honnef (2), Bonn (6), Bonn-Bad Godesberg (2), Bonn-Beuel (3), Bonn-Lannesdorf, Dünstekoven/Waldville Königswinter-Oberdollendorf, Meckenheim, Nettersheim, Remagen, Siegburg, St. Augustin, Troisdorf, Wachtberg.
Wolfgang Kemmer

Wolfgang Kemmer

geboren im Hunsrück, studierte Germanistik, Anglistik und Angloamerikanische Geschichte in Köln und arbeitete anschließend als Lektor in einer Münchner Literaturagentur. Heute lebt er als freier Lektor und Autor mit seiner Familie in Augsburg. Seit 2006 gibt er für den zur Weltbildgruppe gehörenden Restseller Jokers im Internet Kurzkrimis als Gratis-Downloads in PDF-und MP3-Form heraus (www.jokers-downloads.de).

Frauke Schuster
© Foto: F. Schuster

Frauke Schuster

wurde 1958 geboren und verbrachte den größten Teil ihrer Kindheit in Ägypten. Später studierte sie Chemie und arbeitete mehrere Jahre für eine Chemie-Fachzeitschrift. 2002 gelang ihr mit ihrem ersten Roman "Atemlos" der Einstieg ins kriminelle Milieu. Seither sind mehrere weitere Kriminalromane erschienen, sowie zahlreiche Kurzkrimis, davon einige in Englisch.

 

Anne Grießer

Anne Grießer

geboren 1967 in Walldürn, studierte Bibliothekswesen, Ethnologie, Volkskunde und Literaturwissenschaft in Stuttgart, Freiburg und Köln. Nach einigen Ausflügen in die seriöse Berufswelt lebt sie heute ihre kriminelle Ader auf dem Papier und auf der Bühne aus. Als Autorin (Kurzgeschichte, Roman, Hörspiel, Theater), Herausgeberin und Krimi-Entertainerin schwingt sie in Freiburg die Feder und so manches blutige Theaterrequisit. Sie veranstaltet u.a. interaktive Wein- und Bierkrimis, Dunkel-Dinners a la crime, Badewannen-Lesungen und Krimiwanderungen im Schwarzwald.

Walter Landin
© (Foto von Irene Landin)

Walter Landin

52-iger Jahrgang, Pfälzer, Dirmsteiner, Mannheimer (seit 1974), Realschullehrer, seit September 2013 im Vorruhestand, Schreiber, lebt in Mannheim und in Hertlingshausen, Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller, im Syndikat - Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur und im Literarischen Verein der Pfalz.
Letzte Veröffentlichungen:

2013 - „Mordsherbst“, Kommissar Lauers dritter Fall, Wellhöfer Verlag Mannheim, 2015 - „Gefährlicher Treffpunkt“, Lauers vierter Fall, Pendragon Verlag, Bielefeld, 2016 - „Morde2 - Mehr Morde im Quadrat“, neue Kriminalgeschichten, Tredition, Hamburg, 2017 - "Wenn erst Gras wächst", Erzählungen, eBook bei epubli.de, 2017 - "Die achte Sure, Lauers fünfter Fall", Silberburg-Verlag, Tübingen.

Gitta Edelmann
© Edelmann

Gitta Edelmann

Umwege über Rio de Janeiro, Freiburg und Edinburgh führten Gitta Edelmann aus dem Schwarzwald nach Bonn, wo sie seit 1992 lebt. Sie schreibt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, außerdem leitet sie Schreibworkshops für alle Altersgruppen. 2007 wurde sie mit dem Krefelder Kurzkrimipreis (2. Preis) ausgezeichnet. 2009 war sie nominiert für den Krefelder Kurzkrimipreis und den Odenwälder Krimipreis, 2011 war sie Stipendiatin des Krimistipendiums "Tatort Töwerland".

Außer im 'Syndikat' ist Gitta Edelmann Mitglied der Mörderischen Schwestern, in der europäischen Schriftstellervereinigung "Die Kogge", im Bödecker-Kreis und stellvertretende Vorsitzende des VS (Verband deutscher Schriftsteller) in NRW.

Nadine Buranaseda
© Buranaseda

Nadine Buranaseda

Jahrgang 1976, ist gebürtige Kölnerin mit thailändischen Wurzeln väterlicherseits und lebt in Bonn. Sie studierte Deutsch und Philosophie und wurde im Hörsaal entdeckt: Für einen ihrer letzten Scheine, den sie für die Anmeldung zum Ersten Staatsexamen benötigte, durfte sie statt einer analytischen Arbeit einen Kurzkrimi schreiben, den ihr Professor einem Verlag vorgelegt hat. 2005 veröffentlichte sie ihren ersten Krimi – einen Jerry-Cotton-Roman, dem bis heute mehr als ein Dutzend folgten. 2007 wurde sie für den Agatha-Christie-Krimipreis nominiert. Mit "Seelengrab" erschien 2010 ihr erfolgreicher erster Bonn-Krimi. 2011 gehörte sie zu den vier Stipendiaten des Tatort-Töwerland-Krimistipendiums. Im Herbst 2012 erschien die Fortsetzung ihres Debüts "Seelenschrei" um die Ermittler Lutz Hirschfeld und Peter Kirchhoff. Von 2015 bis 2018 war Nadine Buranaseda Chefredakteurin des SYNDIKATs. 2016 war sie Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung. Nach zweieinhalb Jahren als feste Lektorin bei Bastei Lübbe hat sie sich nun mit www.typo18.de als Lektorin und Autorencoach selbstständig gemacht und arbeitet aktuell an einem Thriller.

Ulrike Bliefert
© selbst

Ulrike Bliefert

* 18. 09. 1951. Studium (Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaft und Schauspiel) in Köln. 

Seit 1973

TV-, Film-, Bühnenschauspielerin und Hörfunksprecherin.

Filmografie siehe: http://www.schauspielervideos.de/fullprofile/schauspielerin-ulrike-bliefert.html

Seit 1987

Autorin verschiedener Drehbücherund Serienkonzepte u.a. 30 Folgen à 50´00 "Forstinspektor Buchholz" (ARD), Tatort "Rückfällig" (SF/DRS/ARD) 

Serien-Konzepte"Hallo, Onkel Doc" und "Kurklinik Rosenau" (SAT 1), etliche Mini-Sitcoms à 05'00 "Milli und Willi", Dreiteiler "Geheim, oder was?" / "Siebenstein "Die Schweine sind los" + "Der Koffer bei Mendel" (ZDF Kinder/Jugend), Episoden für "Parkhotel Stern" (SAT 1) und "Stumme Zeugen" (RTL),sowie zweier Theaterstücke ("40 Jahre und ein bisschen heiser", Revuestück, 1991, “Rockerbuebe“, Komödie, 2009, Urauff. 2009 in Baden bei Zürich.

2016-2018 

Teammitglied Serienentwicklung für die Fa. Serienwerk, Berlin.

TV Serienkonzept "Null Problemo" (Förderung Landesreg. Thüringen)

TV Serienkonzept "Fahrenheit 36"

TV Serienkonzept "Airfield Tempelhof" 

Hörspiel-Serienkonzept "Der schwarze Berg" (Serienwerk/Audible 2017/18)

 

Krimis 

2018 "Die Samariterin", KBV-Verlag, Hillesheim

 

Jugendkrimis

2007 “Lügenengel“ Jugendroman/Thriller, ARENA-Verlag

2010 “Elfengrab“ Jugendroman/Thriller THIENEMANN-Verlag 

2011 “Bitterherz“, Thriller THIENEMANN VERLAG

2012 “Eisrosensommer“, Jugendroman/Thriller ARENA-Verlag 

2013 "Schattenherz", Jugendroman/Thriller ARENA-Verlag 

 

Kinderbuch

2008 “(K)ein Junge wie Paul(a)“ Jugendroman ARENA-Verlag

Neuauflage 2011 mit neuem Titel (“Voll verliebt im Tor“)

Hist. Roman / Hist. Anthologie

2014 "Der Kuss der Grünen Fee", (Hrsg.) DRYAS-VERLAG 

2015 "Champagner, Charleston und Chiffon", Roman, LÜBBE 

Sowie diverse Kurzkrimis in Anthologien

Claudia Schmid
© Larissa Schmid

Claudia Schmid

lebt in der Metropolregion Rhein-Neckar zwischen Mannheim und Heidelberg. Bereits als Kind im niederbayerischen Passau von kriminellen Ideen verfolgt, studierte sie mit großem Spaß Germanistik und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim mit Abschluss Magister Artium. Sie ist Redakteurin bei Kriminetz.de und außerdem als Kommunikationstrainerin tätig. Claudia Schmid spielt mit Vorliebe kleine Rollen in Fernsehkrimis und flaniert hin und wieder beim TATORT durchs Bild.

Zusätzlich zu ihren Büchern hat sie vier Dutzend Kurzgeschichten veröffentlicht. Sie schreibt Kriminelles, Historisches, Reiseberichte, Hörspiele und Kurzgeschichten.

Claudia Schmid gewann den Quo Vadis-Kurzgeschichtenpreis 2011 und mehrmals einen Literaturpreis der Buchmesse im Ried. Ihr Roman "Die Feuerschreiber" stand auf der Longlist des Heidelberger Autorinnen- und Autorenpreises.

Regina Schleheck

Geboren 1959
Stationen: Wuppertal, Köln, Herford, heute Leverkusen
Tätigkeitsfelder: Fünffache Mutter, Oberstudienrätin, freiberufliche Referentin, Lektorin, Herausgeberin und Autorin
Veröffentlichungen: v.a. Kurzprosa und Hörspiel, u.a. "Klappe zu – Balg tot", Wurdack 2009, 2015 neu aufgelegt bei Der Kleine Buch Verlag, "Mordsmütter" (Hg.), ViaTerra 2011
Auszeichnungen: u.a. Deutscher Phantastikpreis 2008 für das SF-Hörspiel "Mark Brandis – Bordbuch Delta VII", steinbach sprechende bücher, 2. Totenschmaus-Preis 2009 für Hörbuch-Krimi-Kurzgeschichten, Kürzestkrimipreis Criminale 2012, nominiert für den Würth-Literaturpreis 2012, Friedrich-Glauser-Preis 2013 Sparte Kurzkrimi, weitere Auszeichnungen und Nominierungen siehe www.regina-schleheck.de

Jutta Wilbertz
© Bettina Lohaus

Jutta Wilbertz

Jutta Wilbertz , studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und absolvierte zusätzlich eine Schauspiel- und Gesangsausbildung in Rom und Köln.
Sie schreibt Chansons, Kurzkrimis, Theaterstücke, humoristische Glossen und ist in zahlreichen Krimi-Anthologien (auch Hörbuch) vertreten. Regelmäßige Auftritte mit musikalischen Krimilesungen (Mordsträume), dem Musikkabarett-Duo Wilbertz & Kunz und anderen Projekten. Mit ihren schwarzhumorigen mörderischen Chanson-Texten gewann sie 2011 das Förderstipendium für Textschaffende in der Unterhaltungsmusik „Celler Schule“ (GEMA-Stifung). Lebt und überlebt mit Mann, Tochter, Hund in Köln.

2018 Nominiert für Publikumspreis NordMordAward 2018 mit "Die Nacht von Malente"

2017 Gewinnerin des 1. Ostfriesischen Krimipreises mit "In die Wüste geschickt"

Kurzkrimis Auswahl s.u.
Mehr über Jutta Wilbertz erfahren Sie auf der

Uli Aechtner

Uli Aechtner

Uli Aechtner ist TV-Journalistin, nebenbei schreibt sie Krimis und Kurzgeschichten. Erste Kriminalromane von ihr erschienen bei Rotbuch, die S. Fischer Verlage legten frühe Aechtner-Krimis 2015 als E-Books neu auf. Die Autorin lebt in der Wetterau, einem schönen Flecken, der sie zu mythischen Morden inspirierte.

Isabella Archan
© C. Assaf

Isabella Archan

Isabella Archan - Krimiautorin und Schauspielerin

Isabella Archan, geboren 1965 in Graz, war viele Jahre an Stadt- und Staatstheatern in Österreich, der Schweiz und Deutschland engagiert.

Zurzeit lebt sie freiberuflich in Köln.

Hier beginnt auch ihre zweite Karriere als Autorin. Ihre Krimi-Reihen um die Inspektorin Willa Stark und die ermittelnde Zahnärztin Dr. Leocardia Kardiff erscheinen im Conte Verlag und im Emons Verlag. Bei Emons ist auch der Thriller Schere 9 veröffentlicht worden.

Neben dem Schreiben ist Isabella Archan immer wieder in TV- und Filmrollen zu sehen ('Tatort', 'Lindenstraße', 'Diese Kaminskis', 'Die Füchsin') usw..

Mit ihren szenischen Theater-Krimi-Lesungen ist sie in Deutschland und Österreich unterwegs.

Aktuell: "Die Alpen sehen und sterben"

Mehr unter www.isabella-archan.de 

 

Zu jedem Krimi ein eigenes Programm

Die Alpen sehen und sterben - die brandneue MordsTheaterLesung zum Buch

Pressestimmen:

Eine Lesung zu geben genügt der gelernten Schauspielerin nicht. Die Autorin bereicherte den spannenden Abend mit szenischen Rezitationen. Sehenswert. Kölnische Rundschau

Isabella Archan ist sicher das, was man ein Ereignis nennen würde, frontal dem Leben zugewandt, munter, lachbereit und mit dem „schwarzen Humor der Österreicher“ ausgestattet. Es ist ihr herrlicher Schwung, mit dem sie vom ersten Moment anihr Publikum bannt. SZ

Alle Termine auf der Webseite: www.isabella-archan.de 

Termine

Wann Was Wo
21.3.2019 - 30.4.2020 Die Alpen sehen und sterben
die neue MordsTheaterLesung zum aktuellen Krimi
diverse