Badische Grabschäufele
Renate Klöppel, Anne Grießer, Barbara Saladin, Gitta Edelmann, Sibylle Zimmermann, Hans Peter Roentgen, Bettina Hellwig, Regine Kölpin

Badische Grabschäufele

22 Krimis, 22 Rezepte

Wellhöfer, Ulrich

September 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783954281718
12,95 € [D], 13,40 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Knöpfle, Brägele, Schäufele, Leberle. und als Zwischenmahlzeit 22 raffinierte Mördle aus badischen Küchen!
Die Krimiautorin Anne Grießer hat Kolleginnen und Kollegen eingeladen, in die Töpfe und Pfannen ihrer badischen Heimat zu schauen. Gebraten, gebacken und gebrutzelt wurden 22 skurril-heitere, abgründige und spannungsgeladene Geschichten, garniert mit köstlichen Rezepten aus der Regio.
Mit: Annette Dressel, Gitta Edelmann, Antje Fries, Anne Grießer, Thomas Häbe, Bettina Hellwig, Birgit Hermann, Renate Klöppel, Regine Kölpin, Ralf Kurz, Hans Peter Roentgen, Christoph Rück, Barbara Saladin, Ursula Schmid-Spreer, Gudrun Wilhelms, Sibylle Zimmermann
Mörderisch & lecker!
Renate Klöppel
© privat

Renate Klöppel

geboren 1948 in Hannover, studierte Medizin, wurde Kinderärztin und später, nach einem Musikstudium, Diplommusikpädagogin. Nach vier Fachbüchern wandte sie sich 1999 der Belletristik zu (sechs Krimis, ein literarischer Roman, eine Biographie). Neben gelegentlichen Konzerten als Cembalistin ist das Schreiben zur wichtigsten Tätigkeit geworden. Sie lebt mit ihrem Mann in Freiburg.
Die neueste Veröffentlichung ist sind "Stumme Augen" und der Afrikaroman "Namibia - Namibia!, beide 2015 Wellhöfer Verlag

Anne Grießer

Anne Grießer

geboren 1967 in Walldürn, studierte Bibliothekswesen, Ethnologie, Volkskunde und Literaturwissenschaft in Stuttgart, Freiburg und Köln. Nach einigen Ausflügen in die seriöse Berufswelt lebt sie heute ihre kriminelle Ader auf dem Papier und auf der Bühne aus. Als Autorin (Kurzgeschichte, Roman, Hörspiel, Theater), Herausgeberin und Krimi-Entertainerin schwingt sie in Freiburg die Feder und so manches blutige Theaterrequisit. Sie veranstaltet u.a. interaktive Wein- und Bierkrimis, Dunkel-Dinners a la crime, Badewannen-Lesungen und Krimiwanderungen im Schwarzwald.

Barbara Saladin

Barbara Saladin

Barbara Saladin wurde an einem Freitag, dem 13. im Jahr 1976 geboren und lebt in einem kleinen Dorf im Oberbaselbiet/Schweiz, wo sie als freie Journalistin, Autorin und Texterin arbeitet. Bisher veröffentlichte sie unter anderem mehrere kurze und lange Krimis, ein Sachbuch sowie zahlreiche Kurzgeschichten. Bei einem Abstecher in die Welt der bewegten Bilder schrieb sie ein Drehbuch und war Projektleiterin des Schweizer Kinofilms "Welthund".
Während des Stipendiums "Tatort Töwerland" auf Juist im Jahr 2008 lernte sie die Ostfriesischen Inseln kennen. Seither liebt sie sowohl Wellen, Watt und Weite der Nordseeküste als auch die Wälder und Weiden der Schweizer Jurahügel und ist literarisch gesehen an beiden Orten zuhause.
2017 erhielt sie den Kantonalbankpreis BL in der Sparte Kultur.

Gitta Edelmann
© Edelmann

Gitta Edelmann

Umwege über Rio de Janeiro, Freiburg und Edinburgh führten Gitta Edelmann aus dem Schwarzwald nach Bonn, wo sie seit 1992 lebt. Sie schreibt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, außerdem leitet sie Schreibworkshops für alle Altersgruppen. 2007 wurde sie mit dem Krefelder Kurzkrimipreis (2. Preis) ausgezeichnet. 2009 war sie nominiert für den Krefelder Kurzkrimipreis und den Odenwälder Krimipreis, 2011 war sie Stipendiatin des Krimistipendiums "Tatort Töwerland".

Außer im 'Syndikat' ist Gitta Edelmann Mitglied der Mörderischen Schwestern, in der europäischen Schriftstellervereinigung "Die Kogge", im Bödecker-Kreis und stellvertretende Vorsitzende des VS (Verband deutscher Schriftsteller) in NRW.

Sibylle Zimmermann

Sibylle Zimmermann

wurde 1956 in Freiburg i.Br. geboren, arbeitete u.a. als Schäferin, Universitätsdozentin, Managerin, Redakteurin, Schreibpädagogin und Schriftstellerin in Tübingen, Freilassing, München, Berlin, Israel und Australien.

Derzeit lebt und arbeitet sie in Freiburg, wo sie das Institut für Kreatives Schreiben gegründet hat.

 

Auszeichnungen: Agatha-Christie-Preis 2011, Freiburger Krimi-Poetry-Slam-Preis 2016, Nominierungen zum Friedrich-Glauser-Preis und zum Deutschen E-Book-Preis 2011.

Veröffentlichung von Romanen und Kurzgeschichten.

Hans Peter Roentgen

Hans Peter Roentgen

Hans Peter Roentgen ist Jahrgang 1949, stammt aus Aachen, hat Informatik studiert, drei Jahrzehnte lang Computer programmiert, mehrere Sachbücher geschrieben, darunter zwei Schreibratgeber (Vier Seiten für ein Halleluja, Drei Seiten für ein Expose) und 2012 seinen ersten Krimi veröffentlicht (Der Plotter). Der handelt von Freiburg, von alten 68ern, neuen Islamisten und einem Software-Firmenchef, der plötzlich seine Vergangenheit entdeckt. Nicht zu vergessen von einem Plotter, der immer Plots entwarf, aber nie ein Buch schrieb und von seinen Büchern erschlagen wird.

Der Autor wohnt in Potsdam.

Bettina Hellwig

Bettina Hellwig

Bettina Hellwig kam 1963 in Braunschweig zur Welt und wuchs in Krefeld, Düsseldorf, Siegen und Arbon am Bodensee auf. Bis zur Matura verdiente sie sich ihr Taschengeld mit Artikeln für Schweizerische Regionalzeitungen. In Berlin und Göttingen studierte sie Pharmazie und ein paar Semester Medizin und wurde Apothekerin mit Doktortitel. Sie lebt und arbeitet als Medizinjournalistin und Krimiautorin in Stuttgart und Konstanz.

Im Herbst 2013 wurde ihr Kurzkrimi „Geisterfahrer“ beim Freiburger Krimipreis ausgezeichnet. Ihr erster Kriminalroman „Julmonds Grab“ erschien 2014 bei Oertel und Spörer. Bei Wellhöfer hat sie zwei Anthologien herausgegeben: "Schwabens Schwarze Seele" (2015) und "Die Mörderin vom Bodensee" (2016).

Regine  Kölpin

Regine Kölpin

Regine Kölpin hat zahlreiche Romane und Kurztexte publiziert, gibt Anthologien heraus und leitet als Dozentin Schreibseminare für alle Altersklassen. Unter Regine Fiedler schreibt sie für Kinder. Die Autorin wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Stipendium „Tatort Töwerland“, der Auszeichnung zur „Starken Frau Frieslands“, dem Jahrespreis der Ostfriesischen Autoren, u.v.m. Ihre Lesungen gestaltet sie u.a. mit musikalischem Beiprogramm des Gitarrenduos „Rostfrei“, wo Regine Kölpin als Backgroundsängerin zu hören ist. Sie wurde 1964 in Oberhausen (NRW)geboren und ist verheiratet mit dem Musiker Frank Kölpin. Sie haben 5 Kinder und zwei Enkel und leben ihr Großfamiliendasein in einem historischen Dorf an der Nordseeküste Frieslands.
Regine Kölpin ist Mitglied in der Europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“, im Verband Deutscher Schriftsteller, bei DeLiA, den Mörderischen Schwestern und im Syndikat.  

 

Mehr unter www.regine-koelpin.de