Mythos Mappe 2
Arnd Rüskamp (Hg.)

Mythos Mappe 2

50 Designstudenten präsentieren ihre erfolgreichen Bewerbungsmappen

Hellblau-Verlag

Taschenbuch
1., Aufl., Juni 2008
sofort lieferbar
ISBN 9783937787183
38,– € [D], 39,10 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Das Standardwerk 'Mythos Mappe' hat einen Nachfolger. 'Mythos Mappe 2' hält am bewährten Prinzip fest und bietet im Kern detaillierte Einblicke in neue, von der Redaktion sorgfältig ausgewählte Mappen, deren Einreicher zum Studium zugelassen wurden.

Jahr für Jahr versuchen ca. 60.000 junge Menschen einen Studienplatz im Fach Design zu ergattern. Damit gehört dieser Studiengang, der eine Vielzahl von Spezialisierungen und Karrierewegen eröffnet, zu den beliebtesten und am stärksten nachgefragten in Deutschland. Rund 100 staatliche und private Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien bieten ein Studium in den Fachbereichen Grafik-, Kommunikations-, Foto-, Industrie-, Textil- oder auch Modedesign an, doch übersteigt die Zahl der Aspiranten die vorhandenen Plätze bei weitem. Auf einen Studienplatz kommen ungefähr 10 Bewerber.

Um zum Studium zugelassen zu werden, muss jeder Bewerber sein künstlerisch-gestalterisches Talent unter Beweis stellen. Die Aufnahmeverfahren unterscheiden sich (aus derselben Reihe informiert zu diesem Thema das Buch „Mythos Eignungsprüfung“), in der Regel wird jedoch eine Mappe mit individuellen Arbeiten verlangt.

Dabei erhalten die Studienwilligen selten konkrete Hilfestellungen oder Vorgaben. Sie sind sich mehr oder weniger selbst überlassen, weshalb nun ein anstrengender, viele Monate währender Orientierungslauf beginnt. Man besucht Ausstellungen und wälzt Bildbände alter Meister, versucht an einem Mappenberatungstermin teilnehmen zu können oder in Gesprächen mit Designstudenten und Künstlern die Erleuchtung zu finden.

Mit Abstand am begehrtesten ist allerdings der Blick in erfolgreiche Bewerbungsmappen, die Mappen derjenigen also, die die Aufnahmeprüfung bereits bewältigt haben.
'Mythos Mappe 2' gewährt als Nachfolger des in vier Auflagen bewährten Titels 'Mythos Mappe' diesen Einblick erstmals auch in solche Mappen, die in Österreich und in der Schweiz angenommen wurden.

In dem großformatigen Buch werden auf 224 Seiten die Arbeiten aus insgesamt 50 aktuell erfolgreichen Bewerbungsmappen gezeigt, womit 'Mythos Mappe 2' eine außerordentlich umfangreiche Dokumentation von weit über 1.500 Abbildungen bietet. Jeder Interessierte hat so die Möglichkeit, seine Fähigkeiten einem realen Vergleich zu unterziehen. So findet er in 'Mythos Mappe 2' die Antworten auf die beiden Fragen, die ihn in dieser schwierigen Lebensphase am meisten beschäftigen: „Wie gut bin ich wirklich?“ und „Wie gut muss ich noch werden?“

Im redaktionellen Teil geben renommierte Professoren aus den einschlägigen Fachbereichen sowie gestandene Designer hilfreiche Tipps zum Thema. Auf der Internetseite zum Buch gibt es ein Forum, über welches sich die vielen Interessierten austauschen können.

Die Bücher "Design Studienführer" und "Mythos Designer sein" beantworten andere Fragen, deren Beantwortung vor der Aufnahme des Studiums wichtig ist.
Arnd Rüskamp

Arnd Rüskamp

Arnd Rüskamp wurde 1961 am Essener Baldeneysee geboren. Nach dem Abitur absolvierte er zwei lehrreiche Jahre bei der Luftwaffe. Er studierte Publizistik, Germanistik und Politik und arbeitete parallel als Reporter und Moderator für den WDR. Nach dem Studium lernte er als stellvertretender Chefredakteur einer Motorradzeitschrift die Strukturen eines Printmediums kennen. Er war Mitbegründer einer Werbeagentur, aus der schließlich ein Verlag hervorging, den er heute leitet. Er lebt im Ruhrgebiet und in einem Dorf in Schleswig-Holstein. Arnd Rüskamp ist verheiratet und hat zwei Töchter.