Im Gesicht eines Fremden

Im Gesicht eines Fremden

Eine Kriminalerzählung aus Basel

verlag regionalkultur

Broschur
Juli 2022
sofort lieferbar
ISBN 9783955053499
18,90 € [D], 19,50 € [A]
     
Oskar Behrens’ vierter Fall

«Dann erschiess‘ dich doch!» So steht es auf einem Zettel in der Hand eines jungen Mannes, der auf dem Zentralfriedhof tot aufgefunden wird. Auf dem Grab von Fabio Gotti 1948 – 2022. Ausgerechnet er! Denn die Waffe neben dem Toten gehörte dem im Grab Liegenden und die ominöse Botschaft auf dem Zettel stammt aus seiner Feder. Sicher ist nur eines: Fabio Gotti kann nicht der Mörder sein. Oder doch? Eine verworrene Geschichte, der Oskar Behrens auf den Grund geht. Ein Kriminalroman von Pierre Magnan führt ihn in die Fremde, ein fremdes Gesicht auf die richtige Spur. Vieles wäre Behrens erspart geblieben, hätte er ein Gedicht zur rechten Zeit gelesen.
Franz Osswald

Franz Osswald

Franz Osswald, Jahrgang 1962, lebt in Basel. Fünfzehn Jahre wanderte das Manuskript seines ersten Krimis von Computer zu Computer, bis »Verbrannte Saat« im August 2016 herauskam. Inzwischen ist mit »Ehrlich wie Schnee« im Januar 2018 der zweite Fall seines Protagonisten Oskar Behrens erschienen. Mitte Februar 2019 folgte der dritte Behrens-Krimi «Die Befragung der Silben». Ende Mai 2020 ist «Leerschlag» herausgekommen, Behrens vierter Fall. Der fünfte Fall «Schattenreime» spielt im fiktiven Juradorf Rugghusen mit seinen kaum 300 Einwohnern. Erschienen ist es am 4. Mai 2021. Am Mittsommertag 2022, dem 24. Juni, folgte die sechste Kriminalerzählung «Im Gesicht eines Fremden». Ein Krimi von Pierre Magnan verannlasst Oskar Behrens, in die Haute-Provence zu reisen, ein fremdes Gesicht führt ihn auf die richtige Spur.