Dunkle Geschäfte
Werner Münchow

Dunkle Geschäfte

PreußenKrimi

be.bra

Februar 2014
sofort lieferbar
ISBN 9783898095341
9,95 € [D], 10,30 € [A] , SFr. 13,30 [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
Berlin, im Mai 1808. Die Stadt ist von den Truppen Napoleons besetzt. Schieber, Schmuggler und andere Verbrecher nutzen das allgegenwärtige Chaos, um ihren schmutzigen Geschäften nachzugehen. Als eine Leiche bei der Bandmühle am Festungsgraben angetrieben wird, steht Kommissar Gustav Reiser vor ungeahnten Herausforderungen: Weil der Tote Mitglied des berittenen Schützenkorps war, scheint der Fall von besonderem Interesse. Ein zweiter Mord und ein brutaler Anschlag auf Reisers Assistenten machen die Sache immer undurchschaubarer. Was steckt hinter dem Geflecht aus Lügen, Angst und Habgier?
Werner Münchow

Werner Münchow

Zur Schule gegangen in Lübeck und Bochum, studiert in Mannheim, Gießen und Paris. Zwischendurch literarische Ausflüge. Als "Experte" für die Entwicklungszusammenarbeit unterwegs gewesen in: Asien, Maghreb, Orient, Ost-, West-, Zentralafrika, Sahel. Danach als Professor sesshaft geworden.

Jetzt in Berlin lebend. Dort spielen die historischen Kriminalromane um den Polizisten Gustav Reiser. Der muss sich als Ermittler seiner Haut erwehren gegen intrigante Rosenkreuzer, geldgierige Besatzer, hinterhältige Geheime, skrupellose Adelige, gewöhnliche Ganoven und ähnlich sympathische Zeitgenossen.

Eine breit angelegte Polizeiaktion, die vor rund zweitausend Jahren stattfand, schildert das "Bethlehem-Dossier". In Szene gesetzt nach überlieferten Texten des wohl ältesten und verlässlichsten Buchs der Welt.

Unterschiedliche Kurzgeschichten krimineller Art wie "Perfektes Timing" (bei Jokers zu hören), "Cinderellas Asche" (Grimms Märchen Update 1.1) und weitere.

Motto: slow crime statt action thriller

Texte und Bilder zur Glasharmonika, dem Kultinstrument der phantastischen und der schwarzen Romantik unter "www.armonica.de".