Halbseidenes barockes Wien

Halbseidenes barockes Wien

Verlag Federfrei

Taschenbuch
Mai 2022
sofort lieferbar
ISBN 9783990741788
13,90 € [D], SFr. 16,90 [CH], 13,90 € [A]
     
Das Barock. Eine Zeit geprägt vom Dreißigjährigen Krieg, von Todessehnsucht und Carpe diem. Eine Zeit der Kontraste und Widersprüche. Während sich der Adel, der Hof und die Herrscher hinter ihren Fassaden aus Glanz und Pomp verschanzen, der maßlosen Verschwendung frönen, wird das Volk ausgeblutet und ist zum Darben verurteilt. Völlig desinteressiert wie der arme Mensch in der Vorstadt täglich seine hungrigen Mäuler stopfen soll. Kaiserin Maria Theresia sind diese Probleme fremd. Das barocke Wien, geprägt von Reichtum, sattem Wohlstand im Bürgertum und bitterster Armut in den unteren Schichten. Der ideale Nährboden für Verbrechen und Kriminalität in sämtlichen Auswüchsen. Eine kriminell-historische Zeitreise mit gewissem Augenzwinkern, denn der Weana Schmäh lässt sich nicht unterkriegen.
Günther Zäuner
© Manfred Burger

Günther Zäuner

Geboren 1957 in Wien

Matura, Studium (Geschichte, Zeitgeschichte, Klassische Philologie), musikalische Ausbildung, ehemaliger Lehrer für Latein, Geschichte und Musik.

Seit 1983 freier TV-, Radio- und Print-Journalist (ORF, verschiedene ausländische TV-Anstalten, Wien 1(heute ATVplus). Arbeiten für verschiedene Produktionsfirmen, Kabarettbeiträge für Radio NÖ und Ö3, "Senf zur Woche" (kabarettistischer Wochenrückblick) für das Wiener Stadtradio

Zahlreiche TV-, Radio- und Printbeiträge, TV-Dokumentationen u.a. über Kolumbien und die Drogenmafia.

Erfinder und Leiter des TV-Magazins "133 - Das Polizei- und Sicherheitsmagazin" für Wien 1 (heute ATVplus), Redakteur der Fachmagazine "Die Kriminalpolizei" und "Polizei". 1995 Verleihung der Goldenen Ehrennadel der Bundeskriminalbeamten Österreichs für besondere Verdienste.

Verfasser von Sachbüchern, Autor von Theaterstücken und Kabarettprogrammen, Autor zahlreicher Sketeches, Texte, Monologe, Liedtexte u.a. für die Döblinger Faschingsgilde. Bis 2006 Programmverantwortlicher, Regisseur, Autor und Schauspieler in der Döblinger Faschingsgilde.

Verfasser von Kriminalromanen, davon viele mit dem Hauptprotagonisten "Kokoschansky" sowie Kriminalkurzgeschichten. Schwerpunktthemen: Organisierte Kriminalität, Geheimdienste, Drogen, Sekten, Rechtsextremismus, Terrorismus, Politik

Mitgliedschaften:

Österreichischer PEN-Club
Österreichischer Schriftstellerverband (ÖSV)
AIEP (Int. Krimiautorenvereinigung)
SYNDIKAT (Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur)
IG Autoren

 

Interview mit Günther Zäuner und Gewinnspiel

Wo schreibst du am liebsten?

Zu Hause, im Kaffeehaus (bin Wiener)  

Welches ist dein Lieblingskrimi?

Keinen bestimmten; aber ich stehe auf James Ellroy.

Dein Lieblingskollege/Lieblingskollegin?  :

Es gibt einige; aber ich bevorzuge niemand.

Warum bist du im SYNDIKAT? 

Eine tolle Vereinigung mit sehr vielen netten Kolleginnen und Kollegen.   

Dein Lieblingswort?

Honorar        

Dein Sehnsuchtsort?

Wachau in Österreich; Kopenhagen, San Antonio (Texas), Medellin und Cartagena (Kolumbien), Spreewald, Leipzig, Dresden       

Dein Lieblingsgetränk?

Als Wiener natürlich Kaffee      

Dein Lieblingsmord?

Wenn es einen Rechten erwischt….       

Wo findest du Ruhe?

Im Bett       

Wo Aufregung?

Die österreichische Regierung und ihre Machenschaften         

Deine persönlich meist gehasste Frage? 

Sie schreiben so viel. Sind Sie nicht längst Millionär?

  

    

Das SYNDIKAT-Gewinnspiel

Wie hieß der Erbauer des Barockstiftes Melk in Niederösterreich?

Die ersten beiden richtigen Antworten gewinnen jeweils mein Buch „Halbseidenes barockes Wien“, natürlich signiert. Einsendungen bis zum 13.10.2022 per E-Mail

Termine

Wann Was Wo
09. Dez 22
19:00 Uhr
KRIMITAG REUTLINGEN
Kriminacht kurz und tot
GEA Betriebsgelände im Örtel und Spörer Saal
72764 Reutlingen