Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

Frau Fischer ermittelt

November 2021
sofort lieferbar
Was passiert, wenn die neue Kriminalhauptkommissarin Regine Fischer ermittelt?
Wenn ein Verbrechen Ihr fast den Verstand raubt? In Ihren Alltag eingreift und sie keine ruhige Minute mehr hat?
Mitten in Beuel werden auf einem Spielplatz Leichenteile gefunden. Verpackt in Plastiktüten. Kurze Zeit später wiederholt sich dieses Szenario auf einem anderen Spielplatz dieses Ortes, einem idyllischen Stadtteil von Bonn.
Die ersten Spuren führen Regine Fischer und Ihren Kollegen Jensen in eine Wohnung nicht weit von einem der Fundorte.
Als Regine Fischer und Ihr Team die Recherchen aufnehmen, den ersten wagen Hinweisen folgen, ahnen sie noch nicht, in welches Wespennest sie stechen.
Ein ganzer Ort in Aufruhr. Angst greift um sich.
Frau Fischers erster Fall bringt Sie ans Limit Ihrer Kräfte.
Karin Büchel

Karin Büchel

Karin Büchel wurde 1959 in Gelsenkirchen, mitten im „Pott“, geboren. Aufgewachsen ist sie in Hennef a.d. Sieg.

Studierte Sozialwissenschaften in Augsburg und Bonn.

 

Sie lebt mit ihrer sechsköpfigen Familie in Bonn/Beuel, auf der sogenannten „Schäl Sick“ , in unmittelbarer Nähe am Rhein.

Als Pädagogin arbeitet sie in Werkstätten für körperlich und geistig behinderte Erwachsene.

Sie schreibt neben Kurzgeschichten, die sie gerne mit einem Hauch schwarzem Humor versieht, seit einigen Jahren Kriminalromane mit regionalem Bezug. „Frau Fischer ermittelt“ erschien 2016 und war ihr Debütroman, dem folgten „Die Toten vom Ennert“ und „Das Wäldchen“.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com