Letzter Aufruf für die Lebenden

Letzter Aufruf für die Lebenden

Polar Verlag

Übersetzt von Sven Koch

Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783948392529
16,– € [D], 16,50 € [A]
     
Für den Bankangestellten Charlie Colquitt war es nur ein weiterer Samstag. Für Hobe Hicklin,
einen Ex-Häftling, der nichts zu verlieren hatte, war es nur ein weiteres Ziel. Für Hobes
drogensüchtige, sexbesessene Freundin waren es nur mehr Lust, Gewalt und Drogen. Aber
in dieser packenden Erzählung ist nichts so, wie es scheint.
Hicklins erster Fehler bestand darin, seine Partner in der Aryan Brotherhood zu betrügen.
Sein zweiter Fehler war, eine Geisel zu nehmen. Aber er und Charlie können sich nur so lange
in den Bergen im Norden Georgias verstecken, bis die Sünden aus Hicklins Vergangenheit
sie einholen.
Auf Hicklins Spur sind zwei rücksichtslose Soldaten der Bruderschaft, die bereit sind, einen
Pfad des Mordens und des Chaos zu brennen, um sich zu rächen. GBI Special Agent Sallie
Crews und Sheri Tommy Lang, selbst keine Fremden des Bösen, zu dem Menschen fähig
sind, bekommen es mit dem Fall zu tun. Bald knüpft Crews gefährliche Verbindungen,
während für den trinkfesten, mutlosen Lang die Rettung von Charlie Colquitt der Schlüssel
zur persönlichen Rettung sein könnte.
Das unglaubliche Talent Peter Farris hat ein Märchen über Schicksal und Flucht geschrieben,
das gleichzeitig ein düsterer, moderner Thriller ist. Wie das Bastardkind von Stephen
Hunters Dirty White Boys und Cormac McCarthys No Country for Old Men ist Last Call for the
Living ein umwerfendes Debüt eines Schriftstellers, dessen einzigartige und verstörende
Vision der Welt nicht ignoriert werden kann.
Sven Koch

Sven Koch

ist Tageszeitungsredakteur. Er lebt und arbeitet in Detmold/Kreis Lippe, und schreibt seit frühester Jugend Geschichten. Nach dem Abitur absolvierte er Aufnahmeprüfungen an den Filmhochschulen in München und Berlin, entschied sich dann aber für eine Laufbahn als Journalist. Nebenbei befasst er sich mit der künstlerischen Fotografie und hat eine Reihe von Ausstellungen gemacht. Weiter spielt er seit vielen Jahren in Rockbands. Sein Debüt-Thriller „Purpurdrache“ ist im Dezember 2010 bei Droemer-Knaur herausgekommen und stellt den Anfang einer Thriller-Reihe um die Kriminalpsychologin Alex Stietencron dar. Sie wird mit zunächst zwei Folgebänden bei Knaur fortgesetzt. Im April 2012 ist der nächste Band “Brennen muss die Hexe“ als Kriminalroman erschienen.