Mord au Vin

Mord au Vin

Ein kulinarischer Bordeaux-Krimi

Ullstein Taschenbuch Verlag

Claire Molinet ermittelt [1]

1. Auflage, Juni 2021
sofort lieferbar
ISBN 9783548064123
10,99 € [D], SFr. 0,– [CH], 11,30 € [A]
     
Claire Molinet und Commandant Chénier ermitteln an der Küste von Bordeaux

Claire Molinet, Privatdetektivin und Foodbloggerin, hat ein Faible für gutes Essen, vollmundige Weine und knifflige Kriminalfälle. Bei einem Spaziergang auf der Düne von Pilat entdeckt sie eine mumifizierte Leiche. Die tote Winzerin war Verfechterin des Bioanbaus, was den alteingesessenen Weinbauern gar nicht gefiel. Claire wird beauftragt, eine verschwundene Studentin zu suchen. Schon bald beginnt sie zu ahnen, dass die beiden Fälle zusammenhängen. Gemeinsam mit Commandant Raoul Chénier von der örtlichen Polizei entwirrt die Detektivin die Fäden, die tief in die Welt des Bordelaiser Weinbaus führen. Doch die Zeit arbeitet gegen sie, denn der Täter hat bereits ein neues Opfer im Visier …

Sandra Aslund

Sandra Åslund ist am Niederrhein nahe der holländischen Grenze aufgewachsen.

Sie studierte zunächst Französisch, Deutsch und Musik (Lehramt) an der Universität zu Köln, bevor sie sich zur Maskenbildnerin an der Oper Köln ausbilden ließ.

Neben ihrer deutschlandweiten Arbeit am Theater absolvierte sie ein Fernstudium in Prosaschreiben an der Textmanufaktur.

Unter ihrem Mädchennamen Sandra Maus veröffentlichte die Autorin Kurzgeschichten und Erzählungen in Anthologien sowie 2006 den Erzählband „Vielleicht war es nur der Wind“ im Verlag Peter Hellmund.

Von 2007 bis 2011 konzipierte und moderierte sie das Kleinkunstformat LiteraturLoungemit abendfüllenden Programmen über Biografien von z.B. Edith Piaf, Marlene Dietrich und Jacques Brel.

Seit 2016 schreibt Sandra Åslund Kriminalromane für den Ullstein-Verlag. Mit ihrem Debüt »Mord in der Provence« startete sie ihre Provence-Krimi-Reihe um die Kölner Kommissarin Hannah Richter. Die Bücher der dreibändigen Reihe erschienen bei Midnight by Ullstein, das Hörbuch zu Band 1 kam 2020 heraus.

Derzeit arbeitet sie an einer Bordeaux-Krimireihe. Der erste Teil, Mord au Vin, erschien Ende Mai unter dem Pseudonym Sandrine Albertim Taschenbuchprogramm von Ullstein.

Die Autorin ist Mitglied im SYNDIKAT und bei den Mörderischen Schwestern.

Seit 2020 schreibt sie Artikel für das Fachmagazin Federwelt. Mit ihren aufwändigen Lesungsprogrammen ist sie in ganz Deutschland unterwegs.

Sandra Åslund lebt mit Mann und Tochter in Berlin und Schweden.