Der zweite Stein
Regula Venske

Der zweite Stein

Friedrich Wittig Verlag

Januar 2001
sofort lieferbar
9,95 € [D]
     




Kirchentag in Hamburg: Die Kulturkirche Altona ist voll. Auch viele
Prominente kommen zum Vortrag des Theologen-Ehepaars Tauber-Sperling, deren
neuer Ratgeber wieder ein Bestseller ist. Doch ein Podiums-Platz bleibt leer ...
Am nächsten Morgen erlebt der Arbeits kreis "Lesbisch-schwule Spiritualität"
beim Frühgebet an der Alster den Schock fürs Leben: Sie finden die Leiche einer
offensichtlich gesteinigten Frau. Ihr Kopf und Oberkörper sind mit einem weißen
Laken verhüllt. Den pensionier ten Notfallseelsorger Carl Friedemann verband
ein dunkles Geheimnis mit Ute Tauber. Um seine Schuld wiedergutzumachen, wird er
aktiv. Das bringt ihn und andere in Gefahr.
"Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein", sagt Jesus. "Ich habe nur den zweiten geworfen", denkt der Täter.




Mehr anzeigen

Weniger anzeigen


Regula Venske
© Isabel Mahns-Techau

Regula Venske

Regula Venske lebt als freie Schriftstellerin in Hamburg. Seit April 2017 ist sie Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland, dessen Generalsekretärin sie zuvor von 2013-2017 war. Ihr Werk umfasst Romane, Erzählungen, Kurzgeschichten, Essays, literaturwissenschaftliche und literaturkritische sowie sprachexperimentelle Texte und wurde u. a. mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis, dem Deutschen Krimipreis, dem Hamburger Literaturpreis und dem Lessing-Stipendium des Hamburger Senats ausgezeichnet, ihre Kurzgeschichtensammlung „Herzschlag auf Maiglöckchensauce“ für den Frauenkrimipreis der Stadt Wiesbaden nominiert. 2003 erhielt sie das „Struwwelpippi“- Stipendium des Centre National de Littérature, des Ministère de la Culture und der Stadt Echternach, Luxemburg. Im Januar 2005 folgte ein Tatort-Töwerland-Inselschreiberaufenthalt auf Juist und im Mai 2010 das Trio Mortale- Krimistipendium der Landeshauptstadt Wiesbaden.

„Regula Venske war vier Jahre alt, als man ihr (der Protestantin im katholischen Münster) attestierte, sie habe eine schwarze Seele. Mit 10 fing sie dann an, Krimis zu produzieren und hat sich von da an konsequent in den Olymp der deutschen Krimiautorinnen eingeschrieben.“ Radio Bremen

Termine

Wann Was Wo
16. Apr 20
21:30 Uhr
Die lange Nacht des Verbrechens: "Killing him softly II"
Das großes Quickie-Lesungs-Event auf der CRIMINALE 2020
Eisfabrik
30171 Hannover
17. Apr 20
18:30 Uhr
Die lange Nacht des Verbrechens: "Einmal ist keinmal IV"
Das großes Quickie-Lesungs-Event auf der CRIMINALE 2020
Himmler Hagebaumarkt
30173 Hannover