Mords-Bescherung
Erich Weidinger

Mords-Bescherung

Emons

September 2014
sofort lieferbar
ISBN 9783954513994
9,90 € [D], 10,20 € [A] , SFr. 14,90 [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
Von Weihnachtskitsch bis zum Traditionellen, von der Weihnachtsfeier bis zur Weihnachtsmette, von Weihnachtskeksen bis zum Weihnachtsbraten, vom Weihnachts-Einkaufsstress bis zu den Christkindlmärkten samt Punsch, Glühwein, Alkohol- und anderen Leichen. Vom Adventskranz bis zu den Christbäumen und was noch daran hängen kann: Überall kann das Besinnliche vom Verbrechen überrascht werden. Kriminalistisch-Besinnliches aus Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz - das Weihnachtsfest aus einer spannenden und humorvollen Perspektive.
Erich Weidinger

Erich Weidinger

Weidinger Erich (geb.1964) wuchs am Attersee /Oberösterreich auf. Nach einer Lehre, einer pädagogischen Ausbildung und einigen Berufsjahren in Linz und Vorarlberg wandte er sich in seiner Heimat dem Buchhandel und dem Verfassen von Büchern zu. Neben einigen regionalen Sagenbüchern, Beiträgen in verschiedenen Publikationen, war er Herausgeber verschiedener Krimianthologien für Erwachsene (Mords-Bescherung3) und für Kinder und Jugendlichen (zuletzt „Schlauer als die Angst“ Obelisk Verlag)  - weiters ein Theaterstück "Nachbarleider" zusammen mit Beate Maxian - Uraufführung 7.August 2014. Im Oktober 2015 erschien sein erster Kriminalroman "Seelenfriede" - 2017 ein semidokumentarisches Buch über Gustav Klimt "Grüße Gustav" im Gmeiner Verlag.  Mit dem österr. Obelisk Verlag hat er 2019 einen Kurzkrimi-Schreibwettbewerb für österr. PflichtschülerInnen ausgeschrieben.