Sonnenspiegelung
Jan Costin Wagner

Sonnenspiegelung

goldmann TB

Taschenbuch
Februar 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783442483143
8,99 € [D], 9,30 € [A] , SFr. 12,90 [CH]
     
Ein Fremder bleibt vor einem Haus stehen und rührt sich nicht mehr vom Fleck. Er starrt hinüber zum Fenster, spricht kein Wort. Das Paar im Haus ist zunehmend beunruhigt. Der Fremde bleibt die ganze Nacht, der Polizei sind die Hände gebunden. Irgendwann begreift der Mann im Haus, wie er den ungebetenen Gast zum Verschwinden bringen könnte – mit fataler Konsequenz. „Sonnenspiegelung“ heißt die titelgebende von acht abgründigen, tief berührenden Geschichten, in denen Jan Costin Wagner tut, was er am besten kann: filmisch präzise, bildstarke Szenen entwerfen, knappe, kraftvolle Dialoge schreiben. Und gerade wenn man denkt, alles durchschaut zu haben, eröffnet sich eine völlig neue, unerwartete Perspektive.

Jan Costin Wagner
© David Biene

Jan Costin Wagner

Jan Costin Wagner, geboren 1972, lebt als freier Autor im Rhein-Main-Gebiet und streckenweise in Finnland, dem Heimatland seiner Frau. Sein Debütroman „Nachtfahrt“ wurde im Jahr 2002 mit dem „Marlowe“ der Raymond-Chandler-Gesellschaft ausgezeichnet. Für seinen zweiten Roman „Eismond“ erhielt Wagner 2003 das Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats im Literarischen Colloquium Berlin sowie 2004 den Hans-Erich-Nossack-Förderpreis. Wagners Romane erscheinen bislang in zwölf Sprachen, „Eismond“ wurde in die Krimi-Bibliothek des „Stern“ aufgenommen.