Stahnke und der Spökenkieker
Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783934927407

Stahnke und der Spökenkieker

Kriminalgeschichten

Leda-Verlag, 2009

Mordgarten
Broschur
sofort lieferbar
ISBN 9783037740569

Mordgarten

Verlag Duschl

Stephan Pörtner ist einer der beliebtesten Krimiautoren der Schweiz und bekannt dafür, dass er seine Ermittler in ungemein spannende Mordfälle verwickelt, und dabei gleichzeitig mit lakonisch-präziser Gesellschaftskritik den Zuständen in der Schweiz nachspürt. Kein Wunder also, dass der Verband der Schweizer Wohn- baugenossenschaften sich an ihn wandte, als dort im internationalen Jahr der Genossenschaften die Idee geboren wurde, einen Kriminalroman herauszugeben, der als Schauplatz und Tatort in einer Genossenschaftssiedlung spielt. Moorgarten heisst sie, ist in der Agglomeration einer Grossstadt gelegen und Edgar Zingg, ihr unkonventioneller Hauswart aus Leidenschaft, hat alle Hände voll zu tun, als ein Mord plötzlich die Idylle stört und den Ruf der Siedlung zu zerstören droht. 'Mordgarten' raunen die Leute fortan. Was ist geschehen? Hat hier der eine Genossenschafter den anderen im Suff erschlagen – wie die Polizei vermutet – oder steckt mehr dahinter? Edgar Zingg begibt sich auf Spurensuche.

Der Tod lauert in Danzig
Taschenbuch
vergriffen
ISBN 9783434528067

Der Tod lauert in Danzig

Ein Hansekrimi. Tatort Danzig

Die Hanse in der Europäischen Verlagsanstalt

Danzig im Jahre 1626: Die mächtige Hansestadt hat sich dem polnischen König widersetzt und erfolgreich ihren reformierten Glauben verteidigt. Valten Went, seines Zeichens...

Der Lustmörder
Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783897735781

Der Lustmörder

Kappes sechster Fall. Kriminalroman (Es geschah in Berlin 1920)

Jaron Verlag

Nach einem realen Fall: Kappe und eine Mordserie im Niederbarnim
Januar 1920: Am Tegeler Fließ ist ein grausiger Mord geschehen. Ein Paar wurde überfallen und getötet, die...

Johannes Dörflinger
sofort lieferbar
ISBN 9783927228504

Johannes Dörflinger

Malerei und Zeichnung 1981-1993

Stadt Reutlingen